Neue Einrichtung für psychisch kranke Menschen in Kematen/Ybbs eröffnet

LR Schwarz: "Betroffene bei eigenständiger Lebensführung fördern"

St. Pölten (OTS/NLK) - In Kematen wurde kürzlich eine Einrichtung für Menschen mit psychischen Erkrankungen im Beisein von Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz offiziell eröffnet. Mit Unterstützung des Landes Niederösterreich werden vor Ort eine therapeutische Langzeitwohngruppe und eine Tagesstätte betrieben. "Ich freue mich, dass wir in unserem Bundesland eine weitere wertvolle Einrichtung für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen eröffnen können und damit Betroffene bei der Stabilisierung ihrer Gesamtbefindlichkeit und der eigenständigen Lebensführung und Selbsterhaltung fördern können", so Schwarz.

Die AnkA-Einrichtung führt teilzeitbetreute Wohngruppen und eine Tagesstätte, die zur ambulanten Nutzung des Betreuungsangebotes, zur Vorbereitung für die Aufnahme in eine Wohngruppe oder zur Nachbetreuung nach erfolgreicher Rehabilitation im Wohnbereich genutzt wird. "Wir müssen in unserer Gesellschaft ein Umdenken erwirken und wegkommen von Stigmatisierung und Vorurteilen. Krankheiten können nicht nur am Körper sondern auch an der Seele auftreten. Besonders diese Formen der Erkrankung erfordern viel Kraft und oft große Überwindung um überhaupt erst Hilfe anzunehmen. Ich danke dem Team von AnkA für ihre wichtige Tätigkeit, wünsche alles Gute und viel Erfolg", so Schwarz.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/ 9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichischen Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004