Turmfalke nach Unfall in Freiheit entlassen

Wien (OTS) - Jetzt zieht er wieder seine Bahnen - Die "Assisi-Hof"-Tierrettung versorgte einen verunfallten Turmfalken, der nach kurzer Pflege schon wieder in die Freiheit entlassen werden konnte.

Ein junger Turmfalke flog so unglücklich gegen eine Fensterscheibe der FF-Grödig, dass er sich ein Schädel-Hirn-Traum zuzog. Die tierfreundlichen Feuerwehrkameraden betteten den Vogel sorgfältig in einen Karton und alarmierten die "Assisi-Hof"-Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereins. Die engagierten Rettungsfahrer sind 24 Stunden am Tag im Einsatz, und so konnte das männliche Tier am gleichen Abend noch in die Tierklinik Oberalm zur Untersuchung gebracht werden. Glück im Unglück für den Falken - der Tierarzt stellte nur eine leichte Kopfverletzung fest.

Das Jungtier konnte sich im Anschluss unter liebevoller Aufsicht und Pflege in der Ruhe und Abgeschiedenheit des "Assisi-Hofes III" erholen. Bereits nach zwei Tagen war der Turmfalke soweit genesen, dass er wieder in die Freiheit entlassen werden konnte. "Wir hoffen, dass er nun unfallfrei seine Bahnen zieht", wünscht sich Uwe Gottschalk, Leiter des "Assisi-Hofes III".

Der Turmfalke ist eine sehr häufige Greifvogelart in Mitteleuropa und vielen vertraut, da er sich Ortschaften und Städte als Lebensraum erobert hat. Er nutzt menschliche Bauwerke als Brutplatz und nistet dabei bevorzugt ganz oben - daher stammt auch sein Name.
Mit etwas Glück ist er beim Rüttelflug zu beobachten und durch die auffällige Flugweise zur Beutesuche gut erkennbar. Der Vogel bleibt mit schnellem Flügelschlag in einer Höhe von 10 bis 20 Metern in der Luft stehen und späht nach geeigneter Beute. Hat er ein potentielles Beutetier, etwa eine Wühlmaus, gesehen, stürzt er im Sturzflug darauf zu und ergreift es.

"In Österreich brüten zwischen 5.000 und 10.000 Paare im Jahr", weiß Susanne Hemetsberger, GF des Österreichischen Tierschutzvereins. Für den weltweiten Bestand können etwa 5 Millionen Individuen als grober Schätzwert angegeben werden. Der Turmfalke war in Deutschland und Österreich "Vogel des Jahres 2007".

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Tierschutzverein
Mag. Bettina Schmitzberger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0664/8468247
schmitzberger@tierschutzverein.at
www.tierschutzverein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001