Favoriten: Senioren-Nachmittag und Mandolinen-Musik

Wien (OTS/RK) - Einmal mehr freut sich das ehrenamtlich arbeitende Team des Vereins "Kultur 10" auf ein gemütliches Beisammensein mit betagten Mitmenschen: Am Dienstag, 7. Oktober, regiert der gute alte "Wiener Schmäh" ab 15.00 Uhr im "Waldmüller-Zentrum" (10., Hasengasse 38) und daher hat der Senioren-Nachmittag die Devise "Seh'ns des is weanerisch". Die drei Publikumslieblinge Ingrid Merschl, Herbert Schöndorfer und Viktor Poslusny warten mit althergebrachten Wienerliedern und humorigen Anekdoten aus der Wienerstadt auf. "Weanerische" Worte von Ernst Köpl runden das melodiöse Programm mit Stücken von Föderl, Lang, Leopoldi, Lorens, Czapek, Fiedler und anderen Tondichtern ab. Wegen dem großen Publikumsinteresse an der Gratis-Veranstaltung ist eine Anmeldung notwendig: Telefon 0660/464 66 14, Telefon 0699/814 49 056 bzw. E-Mail waldmuellerzentrum@chello.at.

Für Samstag, 11. Oktober, hat sich das spielfreudige Ensemble "Neues Favoritner Mandolinenorchester" angesagt. Das Konzert im "Kultur 10"-Saal in der Hasengasse 38 startet um 17.00 Uhr. Die Mandoline ist ein sehr vielseitig einsetzbares Instrument und das wollen die Amateur-Musiker dem Publikum beweisen. Als Gäste sind Anita Mihoc, Peter Forgach, Peter Boldoghy-Kummert aus Ungarn, allseits bekannt als "Trio Di Vino", und weitere befreundete Tonkünstler mit dabei. "Jazz - Blues - Latin" ist der Titel des Programms. Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro. Informationen und Reservierungen: Telefon 688 11 00, Telefon 688 76 78 bzw. E-Mail office@mandolinen.at. Im "Waldmüller-Zentrum" ist immer etwas los:
Vom Wienerlied-Abend und einem Chor-Konzert bis zur Operetten-Gala und einer Swing-Matinee reichen die nächsten Unterhaltungsangebote. Sämtliche Termine sind im Internet nachlesbar: www.wien-favoriten.at.

Allgemeine Informationen:
Neues Favoritner Mandolinenorchester:
www.mandolinen.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002