Volkshilfe Wien sammelt Winterkleidung für Flüchtlinge

Sammelaktion für 600 Flüchtlinge, die aus dem Erstaufnahmelager Traiskirchen zusätzlich in Wien aufgenommen werden

Wien (OTS) - Nach einer Entscheidung von Bürgermeister Dr. Michael Häupl werden seit Montag zusätzliche 600 Flüchtlinge aus dem überfüllten Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen (NÖ) in die ehemalige Zollwacheschule in Wien-Erdberg übersiedelt. Die Volkshilfe Wien startet nun eine bedarfsorientierte Sammelaktion für diese Flüchtlinge.

"Wir wissen, dass die Wienerinnen und Wiener ein großes Herz für Menschen haben, denen es schlechter geht", so der Geschäftsführer der Volkshilfe Wien, DSA Walter Kiss: "Deshalb bin ich überzeugt, dass wir mit dieser Sammelaktion vor dem Winter jenen Menschen gezielt helfen können, die alles verloren haben."

Wien ist anders

Gebraucht werden derzeit vor allem gut erhaltene warme Winterbekleidung für Frauen und Männer, Schuhe, Spielsachen und Zeichen-Utensilien für Kinder. Wer solche Dinge spenden möchte, bringt diese bitte in die Sammelstellen der Volkshilfe Wien:

Sozial betreutes Wohnhaus Franziska Fast, Gumpendorfer Gürtel 6, 1060 Wien
Volkshilfe Wien, Weinberggasse 77, 1190 Wien
Sozial betreutes Wohnhaus Liesing, Breitenfurter Straße 336, 1230 Wien

Die Spendenabgabe ist wochentags von 8 bis 12 Uhr möglich.

"Obwohl Wien die Aufnahmequote längst erfüllt hat, agieren die Behörden schon bisher vorbildlich", sagt Mag. iur. Stephan Amann, MAS MBA, Leiter der Abteilung Integration und Interkulturarbeit in der Volkshilfe Wien: "Vor allem, wenn es um Familien mit kranken Kindern oder auf andere Weise besonders betroffene Flüchtlinge geht, zeigt die Bürokratie in Wien ein sehr menschliches Gesicht."

Amann ist für mehr als 360 AsylwerberInnen in der Grundversorgung verantwortlich, die in den drei Flüchtlingshäusern der Volkshilfe Wien leben: "Leider dauern die Asylverfahren oft jahrelang", so Amann. Sein Anliegen ist es daher, den Menschen, die während der Dauer ihres Asylverfahrens nicht arbeiten dürfen, sinnvolle Beschäftigung zu ermöglichen. So werden in Kooperation mit ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Jungen Volkshilfe Sprach- und PC-Kurse angeboten, es gibt eine eigene Fußballmannschaft, ein Lauf-Team und eine Wandergruppe. "Alkohol und Aggressionen wie in anderen Einrichtungen sind bei uns kein Thema", ist Amann vom positiven Effekt dieser Aktivitäten überzeugt.

Nähere Informationen unter www.volkshilfe-wien.at.
Geldspenden bitte unter Kennwort "Flüchtlingshilfe" auf das Konto der Volkshilfe Wien bei ERSTE Bank, IBAN: AT05 2011 1800 8048 0000, BIC:
GIBAATWW

Rückfragen & Kontakt:

Volkshilfe Wien
Erika Bettstein
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 676 8784 1610
bettstein@volkshilfe-wien.at
www.volkshilfe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHW0001