Blümel: Nachbarschaftspolitik ist wichtiges Zukunftsthema für Österreich in Europa - FOTO

Gespräche mit serbischer Ministerin und internationaler Sekretärin der serbischen SNS Jadranka Joksimovic zu europäischer Zusammenarbeit und künftiger EVP-Mitgliedschaft

Wien, 3. Oktober 2014 (ÖVP-PD) ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel ist heute in Wien mit der serbischen Ministerin für Europäische Integration, Jadranka Joksimovic, die zudem internationale Sekretärin der mit der ÖVP befreundeten Partei SNS ist, zusammengetroffen. "Im Mittelpunkt unserer Gespräche stand die verstärkte Zusammenarbeit der Parteien, die beide ganz klar für einen proeuropäischen Kurs stehen, und eine angestrebte künftige Mitgliedschaft der serbischen SNS in der EVP-Familie. Damit einher gehen natürlich auch Fragen der europäischen Zusammenarbeit und einer Annäherung an die Europäische Union", betont der ÖVP-Generalsekretär. "Die SNS hat sich mit ihrem Parteichef Premierminister Alexander Vucic vor zwei Jahren ganz klar für die Europapartei ÖVP als ihren österreichischen Partner in der europäischen Zusammenarbeit entschieden. Wir als Österreichische Volkspartei haben eine lange und gute Tradition in der Zusammenarbeit mit den benachbarten Europaparteien und wollen diese auch in Zukunft weiter fortführen und stärken. Daher werden wir uns auch für eine mittelfristige Aufnahme der SNS in die Europäische Volkspartei einsetzen", betont Blümel. ****

Zum Thema Nachbarschaftspolitik sagt Gernot Blümel: "Johannes Hahn wird als designierter EU-Kommissar für Nachbarschaftspolitik und Erweiterung eine wichtige Rolle dabei spielen, Serbien auf seinem europäischen Weg zu stärken." Johannes Hahn hatte im Rahmen seines am Dienstag stattgefundenen Hearings vor dem Europäischen Parlament die Anstrengungen und Fortschritte der Europapolitik der serbischen Regierung hervorgehoben. Außenminister Sebastian Kurz wird am 8. Oktober zudem mit dem serbischen Premierminister Alexander Vucic zusammentreffen, an diesem Tag präsentiert auch die EU ihren neuen Fortschrittsbericht. Der ÖVP-Generalsekretär abschließend: "Die Balkanregion liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Österreich, die politische Situation in der Region hat natürlich auch Auswirkungen auf unser Land. Daher gilt es, die proeuropäischen Parteien wie die SNS aktiv einzubinden und bei der Annäherung an die EVP-Familie zu unterstützen."

Fotos zur honorarfreien Verwendung finden Sie unter
http://www.oevp.at/service_multimedia/fotos/Besuch-aus-Serbien.psp

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/gernot_bluemel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002