Pilz: Eurofighter am Ende - Betrieb sofort stoppen

Grüner Sicherheitssprecher bereitet Einberufung des Nationalen Sicherheitsrates vor

Wien (OTS) - Nach der Eurofighter-Notlandung in Innsbruck empfiehlt der Sicherheitssprecher der Grünen, Peter Pilz, dem Verteidigungsminister eine schnelle Entscheidung: "Ich erwarte mir von Minister Klug morgen die überfällige politische Notlandung: Der Eurofighter-Notfall in Innsbruck ist der letzte Beweis, dass das System Eurofighter in Österreich nicht mehr betrieben werden kann. Seit dem heutigen Triebwerksbrand muss auch der Minister wissen, dass er ab jetzt die volle persönliche Verantwortung trägt." Peter Pilz bereitet zum Systemzusammenbruch Eurofighter die Einberufung des Nationalen Sicherheitsrates vor.
"Die Abgeordneten und die zuständigen Regierungsmitglieder müssen den Verteidigungsminister zwingen, endlich mit dem Eurofighter Schluss zu machen."

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0008