Neuer Besucherrekord für Österreichs größtes Technologie-Nachrichtenportal futurezone.at

540.000 Besucher, 1,2 Millionen Visits und 5 Millionen PIs im September 2014

Wien (OTS) - Für futurezone.at war der September 2014 ein historisches Monat: Mit 540.000 Besuchern (Unique Clients), 1,2 Millionen Unique Visits und 5 Millionen Page Impressions stellte das Technologie-Nachrichtenportal Nummer eins in Österreich einen neuen Rekord auf. Im September 2014 besuchten 60 Prozent mehr Internet-Nutzer das Portal als im Vergleichszeitraum des Jahres 2013. Das belegt eindrucksvoll die große Beliebtheit des hochwertigen journalistischen Angebotes bei der Online-Community.

"Bereits 2010 haben wir unseren LeserInnen versprochen, futurezone.at zum führenden heimischen Technologie-Portal zu machen", sagt futurezone-Chefredakteur Gerald Reischl. "Heute hat die Technik-Berichterstattung schon längst ein breites Publikum und ist kein Nischenthema mehr, weil wir ein sehr breites Feld abdecken, von Produkttests über netzpolitische Themen bis hin zu wissenschaftlichen Berichten. Ausschlaggebend für den Erfolg ist aber vor allem: Das beste Team an Technologie-JournalistInnen bereitet die Themen so auf, dass die Menschen sie gerne lesen."

Österreicher sind technologiebegeistert

"Die Österreicher sind technologiebegeistert, und auch das hat futurezone.at zu einem großen Erfolg für das KURIER Medienhaus gemacht", erläutert Thomas Kralinger, Geschäftsführer KURIER Medienhaus. "Unter der Marke KURIER hat sich futurezone.at von einer Special-Interest-Seite zu DEM Technologie-Nachrichtenportal am Puls der Zeit entwickelt. Mittlerweile zählen die User von futurezone zu der anspruchvollsten heimischen High-Tech Community, die journalistische Qualität und Information auf internationalem Niveau erwartet." Die Zahlen sprechen für sich: Mit einer halben Million Unique Clients im September 2014 steht futurezone.at an der Spitze der heimischen Technologie-Onlineangebote und gilt teilweise mit spannenden Reportagen auch als Themenführer für andere internationale anerkannte Portale.

Technische Leistungen und Produkte künftig online erhältlich Künftig sollen User auf futurezone.at auch technische Leistungen und Produkte buchen bzw. kaufen können. Noch für Herbst 2014 ist ein futurezone Premium-Service geplant, das Kunden gegen einen monatlichen Fixbetrag zusätzliche Services bieten wird. 2015 soll es auch die Möglichkeit geben, via futurezone.at Serviceleistungen wie das Installieren von Smart TVs und Breitband-Anschlüssen sowie das Einrichten von Smartphones oder Tablets zu buchen.

Futurezone Leser sind gebildet und sehr kaufkräftig

Seit 2013 erscheint futurezone.at in einem innovativen Design, das sich perfekt in das Design der KURIER Medienhaus Dachmarken einfügt und den Erfolgskurs des Portals weiter prägt. Futurezone.at ist auch als App für iPad, iPhone und Android verfügbar.

Die futurezone.at-Leser zeichnen sich durch ein auffallend hohes Bildungsniveau und große Kaufkraft aus: 19 Prozent verfügen über einen Universitätsabschluss, 40 Prozent verfügen über mehr als 3.000 Euro monatlich. Noch ist der typische Besucher der futurezone männlich: Vier von fünf Besuchern der futurezone sind Männer, drei Viertel sind zwischen 20 und 49 Jahre alt.

Weitere Informationen unter www.futurezone.at

Rückfragen & Kontakt:

Gerald Reischl
Chefredakteur Futurezone
gerald.reischl@KURIER.at
01/52 100-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TOM0001