Neues Recht für gemeinnützige Stiftungen!

Caritas begrüßt die heutige Ankündigung der Bundesregierung, die Bedingungen für gemeinnützige Stiftungen zu verbessern.

Wien (OTS) - Europaweit fördern mehr als 110.000 gemeinnützige Stiftungen Bildung, Forschung, Kultur, soziale Arbeit und Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe mit einem Volumen von geschätzten 83 bis 150 Milliarden Euro.
In Österreich hingegen spielen gemeinnützige Stiftungen derzeit noch eine Nebenrolle in der Finanzierung des dritten Sektors.
Wären die gemeinnützigen Stiftungsausschüttungen in Österreich auf ähnlichem Niveau wie in Deutschland und der Schweiz, würden jährlich rund 1 Milliarde Euro in die Bereiche Bildung, Soziales und Entwicklungshilfe fließen.

"Gemeinnützige Stiftungen könnten nach der Spendenabsetzbarkeit ein wichtiger Impuls für gemeinnützige Aktivitäten werden - ein starkes, wichtiges Zeichen in einer Welt, in der sich aktuell unvorstellbare humanitäre Katastrophen ereignen. Österreich könnte, seiner humanitären Tradition folgend, zu einem wichtigen Stiftungsstandort Mitteleuropas werden", so Caritas Präsident Michael Landau.

Um dieses Potential nutzen zu können und den gemeinnützigen Stiftungsstandort zu stärken, ist es notwendig, das Stiftungsrecht zu ändern.

"Wir brauchen ein Stiftungsrecht, das die Förderung gemeinnütziger Anliegen klar in den Mittelpunkt stellt, indem etwa Zuwendungen an gemeinnützige Stiftungen - gleich der Spendenabsetzbarkeit - über bis zu zehn Jahre verteilt absetzbar sind", erläutert Landau.
Es ist daher wünschenswert, dass rechtliche Anreize für gemeinnütziges Engagement von Stiftungen verankert werden. Die im Regierungsprogramm festgehaltenen Punkte müssen rasch umgesetzt werden.

"Hier braucht es Entschlossenheit, das Potential in diesem Bereich endlich zu nutzen", begrüßt Michael Landau den heutigen Vorstoß von Staatssekretär Harald Mahrer.

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Margit Draxl
Pressesprecherin
Tel.: +43/1/488 31-417; +43/664/8266920
margit.draxl@caritas-austria.at
http://www.caritas.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0001