Plass/Grüne Wirtschaft: Vernichtender AUVA-Prüfbericht - Leitl muss AUVA-Obfrau Römer zum Rücktritt zwingen!

Auch ein Gutachten der Grünen Wirtschaft belegt unsaubere Geschäftspraktiken der AUVA-Spitze.

Wien (OTS) - "Wenn AUVA-Obfrau Renate Römer jetzt nicht selbst den Hut nimmt, muss WKÖ-Präsident Christoph Leitl seine Vizepräsidentin abberufen", kommentiert Volker Plass, Bundessprecher der Grünen Wirtschaft, den heutigen Bericht der Tageszeitung "Der Standard" über die fragwürdigen Geschäftspraktiken der AUVA-Spitze.

Wie die Grüne Wirtschaft seit Monaten kritisiert, gibt es im Verantwortungsbereich von AUVA-Obfrau und WKÖ-Vizepräsidentin Renate Römer zahlreiche Ungereimtheiten und Vermengungen von Vergabevorgängen mit Privatinteressen der Obfrau. Nun liegt offenbar ein vernichtender Prüfungsbericht des Gesundheitsministeriums vor, das als Aufsichtsbehörde der AUVA in den letzten Wochen die Versicherungsanstalt durchleuchtet hat.

Auch ein Gutachten eines gerichtlich beeideten Sachverständigen, das die Grüne Wirtschaft in Auftrag gegeben hat, listet zahlreiche Ungereimtheiten bei einer Auftragsvergabe an Renate Römers Lebensgefährten auf. Dieser war mit einem Honorar von insgesamt 106.400 Euro beauftragt worden, die Neuausschreibung zweier AUVA-Zeitschriften zu begleiten.

Das Gutachten kommt zu folgenden Ergebnissen:

  • Große Teile des Auftragsumfangs hätten auch von den MitarbeiterInnen der AUVA selbst durchgeführt werden können.
  • Dass der Leistungsumfang des Auftrags durch den letztendlich beauftragten Anbieter selbst definiert wurde, sei wettbewerbsverzerrend.
  • Der Leistungsumfang sei bezüglich des Arbeitsaufwandes viel zu wenig detailliert gewesen, um die Leistungen seriös kalkulieren zu können.
  • Die Expertise hätte man wahrscheinlich zu weit geringeren Kosten zukaufen können.
  • Dass der Berater anschließend seine eigenen Leistungen gegen Honorar selbst evaluiert hat, habe mit einer objektiven Beurteilung nichts zu tun.

Das Gutachten gibt es hier im Download:
http://www.gruenewirtschaft.at/site/home/news/article/265.html

Rückfragen & Kontakt:

Grüne Wirtschaft
Bernhard Madlener
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0676 / 970 85 76

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DGW0001