20 Jahre IMC FH Krems: Hohe Auszeichnung für "Gründungsvater" Heinz Boyer

LH Pröll: "Bildungspionier und Bildungsmanager"

St. Pölten (OTS/NLK) - Mit 44 Studierenden und fünf Mitarbeitern startete die IMC Fachhochschule Krems im Jahr 1994 ihren ersten Studiengang. Heute zählt die Fachhochschule rund 2.400 Studierende sowie 186 Mitarbeiter und bietet 26 Studiengänge an. Das 20-jährige Jubiläum wurde gestern, Mittwoch, mit einem großen Festakt gefeiert. Dabei wurde der "Gründungsvater" der Fachhochschule, Mag. Heinz Boyer, von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll mit dem "Silbernen Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich" ausgezeichnet. Boyer wird sich nach zwei Jahrzehnten an der Spitze der IMC FH Krems in den Aufsichtsrat zurückziehen.

Heinz Boyer sei "ein Bildungspionier und Bildungsmanager", betonte Landeshauptmann Pröll im Zuge des Festaktes. "Du bist jemand, der international sehr verflochten ist - weltoffen, aber auch tief verwurzelt in der Heimat", so Pröll zu Boyer: "Du hast gute Ideen aus der Welt nach Niederösterreich gebracht und gute Ideen aus Niederösterreich in die Welt exportiert." Die Erfolge der IMC FH Krems seien möglich geworden durch "entsprechenden Weitblick, viel Herzblut und viel Kraft", so Pröll: "Der Erfolg der IMC FH Krems hat ausgestrahlt weit über die Stadt hinaus auf nationale und internationale Ebene."

Dr. Harald Mahrer, Staatssekretär für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, betonte in seinen Worten die "Praxisnähe, Verbundenheit mit der Wirtschaft und die internationale Ausrichtung" als besondere Stärken der Fachhochschule, die "für ganz Österreich ein aktiver Leuchtturm" sei.

Dr. Heinz Boyer blickte in seinen Dankesworten auf die 20-jährige Entwicklung der IMC FH Krems zurück und stellte fest: "Wir spielen im internationalen Konzert der Fachhochschulen eine bedeutende Rolle". Als entscheidende Erfolgskriterien nannte er u. a. "das richtige Produkt, das am Markt nachgefragt wird", die Kundenzufriedenheit, ein hervorragendes, engagiertes Team sowie die wissenschaftlichen Qualität in Lehre und Forschung. "Praxisorientierung, Vollbeschäftigung und Internationalisierung sind bei uns keine Schlagworte, sondern gelebte Realität", so Boyer.

Zur Feier unter dem Motto "Special Flight with Heinz Boyer" waren hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Medien und Wirtschaft gekommen, dazu zahlreiche internationale Gäste aus Aserbaidschan, Thailand, Oman, Vietnam und der Ukraine, das komplette Team der Fachhochschule sowie viele weitere Freunde und Wegbegleiter. Durch das Programm der Feier begleitete das Führungsteam der IMC FH Krems, Mag. Ulrike Prommer (Geschäftsführerin), Mag. Eva Werner (Rektorin) und Prof. (FH) Dr. Karl Ennsfellner (Geschäftsführer). Sie führten Interviews mit Gästen wie dem Rektor des Tourismusinstitutes von Aserbaidschan, Prof. Dr. Jafar M. Jafarov, der Präsidentin der Christian University in Thailand, Prof. Janjira Wongkhomthong, dem Landesdirektor des ORF NÖ Norbert Gollinger, dem Bürgermeister der Stadt Krems Dr. Reinhard Resch sowie der Absolventin Mag. (FH) Julia Flunger-Schulz und dem Studierenden Florian Pacher.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001