Twitter-Priester: Abberufung ist richtiger erster Schritt

Plattform Betroffener Kirchlicher Gewalt vermutet weitere Priester im Netzwerk

Wien/Pyhra (OTS) - "Das ist ein erster und richtiger Schritt", zeigt sich Sepp Rothwangl, Sprecher der Plattform Betroffener Kirchlicher Gewalt mit der Abberufung des niederösterreichischen Twitter Priesters zufrieden. "Leider haben wir Hinweise darauf, dass sich noch weitere Priester in diesem Twitter-Netzwerk befinden. Hier kann es wohl keine Aufklärung mehr geben, da der Account nun gelöscht wurde." Der Vorfall zeige jedenfalls, dass die Kirche immer erst dann tätig werde, wenn ein Vorfall medienbekannt wird. Die Plattform fordert einen psychologischen Eignungstest für Priester, die in der Jugendarbeit und im schulischen Religionsunterricht tätig sind. www.betroffen.at

Rückfragen & Kontakt:

PURKARTHOFER PR, +43-664-4121491, info@purkarthofer-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUR0001