Bayr zum Tag der Gewaltlosigkeit: Ohne Demokratie kein Friede!

30 Jahre AWEPA - 30 Jahre parlamentarische Kooperation zwischen Europa und Afrika

Wien (OTS/SK) - "Demokratie und Dialog sind Grundpfeiler des Friedens" betont Petra Bayr, SP-Sprecherin für globale Entwicklung, anlässlich des Internationalen Tages der Gewaltlosigkeit am 2. Oktober. Um einen fruchtbaren Dialog zu ermöglichen, brauche es entsprechende Räume: "Dialog kann zu einem fried- und respektvollen Miteinander innerhalb und zwischen den Ländern dieser Welt führen. Dafür braucht Dialog klare Spielregeln und sichere Räume." Die AWEPA, die Association of European Parlamentarians with Africa", biete dies und sei ein gutes Beispiel "für eine der vielen Dialogebenen zwischen den zwei Kontinenten. Und das seit 30 Jahren", stellt Bayr fest. ****

Als österreichische Delegierte nimmt die Nationalratsabgeordnete diese Woche an einem Seminar zu Migration und Entwicklung (Maximising the Positive Impacts of Migration on Development: The Role of Parliaments and Need for International Dialogue), am Governing Council und an den Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen von AWEPA in Südafrika teil. AWEPA ermöglicht den Austausch zwischen afrikanischen und europäischen Abgeordneten auf Augenhöhe und gibt sicheren Raum für einen Dialog zu verschiedenen Themen. "Die gemeinsame Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen wie den positiven Effekten von Migration und Entwicklung, ist für den afrikanischen und europäischen Kontinent von Relevanz und es gilt, Lösungen zu finden, die von den BewohnerInnen beider Kontinente verstanden und mitgetragen werden. Der Dialog ist ein Beitrag zum gewaltlosen Miteinander", schließt Bayr. (Schluss) sc/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001