Susanne Riess, Konstantin Wecker, Jasmin Avissar und Heinrich Staudinger zu Gast in "Stöckl."

Am 2. Oktober um 23.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Wüstenrot-Chefin und Ex-Vizekanzlerin Susanne Riess, Liedermacher und Gesellschaftskritiker Konstantin Wecker, die mit einem Palästinenser verheiratete israelische Balletttänzerin Jasmin Avissar sowie Unternehmer und Finanzrebell Heinrich Staudinger sind am Donnerstag, dem 2. Oktober 2014, um 23.05 Uhr in ORF 2 in der aktuellen Ausgabe des in HD produzierten Nighttalks "Stöckl." zu Gast bei Barbara Stöckl.

Vor zehn Jahren schaffte die ehemalige Vizekanzlerin Susanne Riess den erfolgreichen Umstieg von der Politik in die Wirtschaft. Als Wüstenrot-Generaldirektorin ist sie eine der führenden Wirtschaftsfrauen des Landes. Welche Herausforderungen brachte der Jobwechsel mit sich? Funktioniert Wirtschaft anders als Politik? Bei "Stöckl." trifft sie auf ein Idol ihrer Jugend: Konstantin Wecker.

Liedermacher Konstantin Wecker kämpft seit 40 Jahren auf der Bühne gegen Ungerechtigkeit und den ausufernden Kapitalismus. "40 Jahre Wahnsinn" lautet nicht nur der Name seines nächsten Programms, sondern ist auch sein Lebensmotto - zahlreiche Höhen und Tiefen hat der bekennende Revoluzzer und Gesellschaftskritiker durchlebt, leiser ist er dadurch nicht geworden. Was sagt er zum aktuellen innen- und außenpolitischen Wahnsinn?

Jasmin Avissar hat die Politik in ihren Alltag geholt: Seit elf Jahren ist die israelische Balletttänzerin mit dem Palästinenser Osama Zatar verheiratet - eine Beziehung mit politischer Sprengkraft. Die beiden wollten zusammen sein, doch das System war gegen sie. Um ihre Liebe leben zu können, mussten sie ihre Heimat verlassen. Heute führen sie von Wien aus ihren Kampf weiter.

Finanzrebell Heini Staudinger will das Bankenwesen revolutionieren. Durch seinen zivilen Ungehorsam gegenüber der Finanzmarktaufsicht avancierte der Waldviertler Schuh- und Möbelproduzent zur Kultfigur -nun hat er sich mit der Formel Z(ukunft) einen neuen Finanztrick ausgedacht. Was ihn antreibt, erzählt der Unternehmer in "Stöckl".

"Stöckl." ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003