Aufzugssicherheit, Helm, Handschuh und Co.: TÜV AUSTRIA Sicherheitstag am 16.10.2014

Wien (OTS) - Was ist neu, was kommt auf die Schlüsselkräfte der Arbeitssicherheit zu? Neu ist beispielsweise die Änderung der OHSAS 18001 zur ISO 45001: Der Standard für ein Arbeitsschutzmanagementsystem wird 2016 internationale Norm. TÜV AUSTRIA-Experte Ing. Ingold Wilhelmer gibt einen Ausblick, welche Veränderungen zu erwarten sind.

DI Ernst Piller, Zentral-Arbeitsinspektorat (ZAI), präsentiert die Verordnung Persönliche Schutzausrüstung (PSA-V), die mit 1. Mai in Kraft getreten ist.

Der Leiter der TÜV AUSTRIA Aufzugstechnik, Ing. Thomas Maldet, gibt Praxisbeispiele zur Sicherheit von in Betrieb stehenden Aufzügen.

VerticalWork Geschäftsführer Ing. Sacha Poscher erklärt lebenswichtige Aspekte der Arbeit in absturzgefährdeten Bereichen.

Weitere Programmhighlights umfassen den personenbezogenen Datenschutz und die Elektroschutzverordnung 2012, darüber hinaus gibt Florian Bacher von der TÜV AUSTRIA-OMV Akademie Weinviertel einen Einblick in die ArbeitnehmerInnen-Schutzbestimmungen für Lehrlinge im Betrieb.

Alle Absolvent/innen der Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft (SFK) der TÜV AUSTRIA Akademie erhalten einen SFK-Bonus von 10%.

TÜV AUSTRIA Sicherheitstag am 16.10.2014

Austria Trend Hotel Pyramide, Vösendorf

Infos & Anmeldungen:
http://www.ots.at/redirect/TUEV_Sicherheitstag2014

Rückfragen & Kontakt:

Martin Schmutzer
Programmverantwortlicher
TÜV AUSTRIA Akademie
Gutheil-Schoder-Gasse 7A, 1100 Wien
Tel.: +43 (0)1 617 52 50-8192
E-Mail: martin.schmutzer@tuv.at
www.tuv.at/expertentage

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TVO0001