FPÖ-Kitzmüller an Hiesl: Familienpolitik der ÖVP hat ein Janusgesicht

Konservativ oder blass-grün?

Wien (OTS) - Oberösterreichs Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl und der Katholische Familienverband OÖ präsentierten in ihrer heutigen Pressekonferenz unterstützenswerte Forderungen. "Leider scheint dieser Vernunft der ÖVP auf dem Weg nach Wien verloren zu gehen", kritisiert die FPÖ-Familiensprecherin Anneliese Kitzmüller das Janusgesicht der ÖVP.

"In Oberösterreich versucht sich die ÖVP einen familienfreundlichen und bodenständigen Anstrich zu bewahren. Aus der Bundespartei vernehmen wir jedoch Signale, die schon von den Grünen kommen könnten", kritisiert Kitzmüller. "Im Parlament werden nahezu alle vernünftige Initiativen abgeblockt - zugunsten eines gendergerechten, regenbogenfarbigen Familienbildes", fordert Kitzmüller die oberösterreichische Volkspartei auf, sich endlich im Bund durchzusetzen. "Ich erwarte mir endlich mahnende Worte aus Oberösterreich. Es wäre Zeit, dass auch die Herren der Volkspartei das Wohl unserer Familien über die Parteiräson stellen", nimmt Kitzmüller Hiesl in die Pflicht.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002