ZU ANGEPASST, ZU VOLLGEFRESSEN: MACHT CONTRA IDENTITÄT Anna Maria Krassnigg inszeniert CARAMBOLAGE

Start der strategischen Partnerschaft von Salon5 und Theater Nestroyhof Hamakom mit Uraufführung von Anna Poloni am 1.Oktober

Wien (OTS) - Anna Maria Krassnigg inszeniert derzeit "CARAMBOLAGE oder Der schwarze Punkt" im Nestroyhof. Sie leitet den Wiener Salon5 gemeinsam mit dem Komponisten und Produzenten Christian Mair und ist seit 2012 Universitätsprofessorin für Regie am Reinhardt-Seminar, an dem sie im Oktober auch ihre Tätigkeit im neuen Leitungsteam aufnehmen wird. Darüber hinaus erarbeitet sie als designierte Intendantin der "wort.spiele" am Thalhof in Reichenau ein neues Theater- und Literaturkonzept, das ab 2015 umgesetzt werden soll. "Theater, das sich lustvoll an zeitgenössischen und wiederentdeckten Texten entzündet, ist meine Leidenschaft", so Krassnigg.

"CARAMBOLAGE oder Der schwarze Punkt" ist nach dem vielbeachteten Überraschungscoup "CAMERA CLARA" die zweite Zusammenarbeit mit der Autorin Anna Poloni. CARAMBOLAGE beschreibt das tragikomische Aufeinanderprallen von fünf miteinander tief verstrickten Wesen, welche sehr unterschiedliche Schlüsse daraus ziehen, dass die Welt aus den Fugen gerät. Systemerhalter, Anarchisten und verzweifelt nach Erneuerung Suchende erklären einander den Krieg.

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Vanura: 0676/341 75 48, vanura@aon.at. www.salon5.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010