ORF III am Dienstag: "erLesen" mit Austrorunde Cornelius, Dusl, Danzer und Mosser-Schuöcker

Außerdem: "Mythos Geschichte: Wettlauf nach Ostindien" und Almodóvars "Labyrinth der Leidenschaften" im "euro.film"

Wien (OTS) - Zu einer neuen "erLesen"-Ausgabe lädt Heinz Sichrovsky morgen, am Dienstag, dem 30. September 2014, um 20.15 Uhr in ORF III Peter Cornelius, Andrea Maria Dusl, Daniela Danzer und Birgit Mosser-Schuöcker zum anregenden Gespräch in seine Bücherwelt. Anschließend widmet sich "Mythos Geschichte" um 21.05 Uhr der führenden wirtschaftlichen Rolle Hollands im 17. Jahrhundert und dem damit verbundenen "Wettlauf nach Ostindien". Der "euro.film" präsentiert um 21.55 Uhr mit Pedro Almodóvars schriller Komödie "Labyrinth der Leidenschaften" aus dem Jahr 1982 eine Produktion, die dem Ruf des Oscar-gekrönten spanischen Großmeisters der Skandale und Überzeichnungen alle Ehre macht.

Die Sendungen im Überblick:

"erLesen" mit Peter Cornelius, Andrea Maria Dusl, Daniela Danzer und Birgit Mosser-Schuöcker (20.15 Uhr)

Eine spannende Austrorunde versammelt Heinz Sichrovsky diesmal im Büchermagazin "erLesen": Musiker Peter Cornelius spricht über den Hype um Conchita Wurst und sein Album "12 neue 12". Die Journalistin, Autorin und Filmemacherin Andrea Maria Dusl erzählt über ihren Roman "Ins Hotel konnte ich ihn nicht mitnehmen", in dem sie ihre Leserschaft auf Reisen durch pulsierende Metropolen begleitet. Autorin Daniela Danzer, Tochter der Musiklegende Georg Danzer, stellt ihr aktuelles Werk "Taras Träume" vor und teilt Erinnerungen an ihren verstorbenen Vater. Historikerin Birgit Mosser-Schuöcker spricht über ihr Werk "Generation Österreich", das auf ihrer Arbeit für die gleichnamige ORF-III-Dokureihe fußt und in dem sie aufzeigt, wie wir wurden, was wir sind.

"Mythos Geschichte: Imperium: Wettlauf nach Ostindien" (21.05 Uhr)

In der Reihe "Imperium" erzählt Maximilian Schell vom Aufstieg und Fall großer Reiche - diesmal über Holland, das im 17. Jahrhundert zur dominierenden Wirtschaftsmacht Europas heranwuchs. 1602 gründen Kaufleute die Vereinigte Ostindien-Kompanie als erste Aktiengesellschaft der Welt. Ziel der Unternehmung war der Ausbau des lukrativen Gewürzhandels mit der Inselwelt des heutigen Indonesiens. Denn keine Ware erzielte auf den Märkten Europas höhere Gewinnspannen als Gewürze wie Pfeffer, Muskat oder Nelken.

"euro.film: Labyrinth der Leidenschaften" (21.55 Uhr)

Sexilia (Cecilia Roth), die nymphomanische Tochter des Stargynäkologen Doktor de la Pena (Fernando Vivanco), verliebt sich in Riza Niro (Imanol Arias). Dieser ist nicht nur Leadsänger einer Band, sondern auch Sohn eines entmachteten Schahs. Auf Umwegen landet Riza im Bett eines militanten arabischen Freiheitskämpfers (Antonio Banderas), dessen Mission ist, den Sohn des Schahs zu entführen.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006