Blecha: Pensionistenverband fordert 150-Euro-Gutschrift für Bezieher von Pensionen unter Steuerfreigrenze als Negativsteuer

Unterschriftenaktion des Pensionistenverbandes "Mehr Geld im Börsel" läuft solange, bis Entlastung kommt

Wien (OTS/PVOE) - Pensionistenverbands-Präsident Karl Blecha fordert die Einbeziehung der Pensionisten in die Negativsteuerregelung mit einer Gutschrift in Höhe von 150 Euro. Dies gab Blecha nach der Vorstandssitzung des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ), der stärksten Seniorenorganisation Österreichs, bekannt. ****

Im ÖGB-Papier ist die Negativsteuer mit 450 Euro für die Aktiven enthalten. Dieser Betrag bezieht sich auf eine Gutschrift auf geleistete Krankenversicherungs-, Pensionsversicherungs- und Arbeitslosenversicherungs-Beiträge von in Summe 17 Prozent des Einkommens. Für Pensionisten, die derzeit - wie Blecha meint -"skandalöserweise" von dieser Steuergutschrift ausgeschlossen sind, werden nun 150 Euro Gutschrift gefordert. Dieser Betrag bezieht sich auf die Beitragsleistung der Pensionisten von 5,1 Prozent für die Krankenversicherung.

Die Steuergutschrift für jene 1,1 Millionen Pensions-Bezieher unter der Steuerfreigrenze (Anm. derzeit 1.067 Euro monatlich) ist eine der "zentralen Forderungen" der Unterschriftenkampagne des Pensionistenverbandes unter dem Motto "Mehr Geld im Börsel". Darin findet sich auch der Kampf gegen die Teuerung in den Supermärkten und im Energiesektor und natürlich die Senkung des Einstiegssteuersatzes und der uneingeschränkte Pensionistenabsetzbetrag, besser bekannt als Alleinverdienerabsetzbetrag. Die seinerzeitige Abschaffung unter Finanzminister Pröll hat gehörig für Proteste gesorgt.

"Gemeinsam mit dem ÖGB wird der Pensionistenverband für eine spürbare Entlastung kämpfen. Wir machen Druck, solange bis wir sie haben! Denn wir brauchen die Entlastung rasch und nicht erst am Sankt-Nimmerleinstag!", stellt Blecha abschließend unmissverständlich klar! (Schluss)

Info:
Die Unterschriften-Aktion "Mehr Geld im Börsel" kann in allen Ortsgruppen und Landessekretariaten des Pensionistenverbandes Österreichs sowie online unter www.pvoe.at unterschrieben werden.

Rückfragen & Kontakt:

GS Andreas Wohlmuth, Pensionistenverband
Österreichs, Telefon: 0664-48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001