Hohe Auszeichnungen für verdienstvolle ParlamentarierInnen

NR-Präsidentin Doris Bures würdigt die Leistungen der Abgeordneten

Wien (PK) - Höchste Anerkennung für ihre Verdienste um die Republik Österreich wurde heute Nationalratsabgeordneten und ehemaligen ParlamentarierInnen zuteil. Im "Blauen Salon", dem Empfangssalon der Nationalratspräsidentin, überreichte Präsidentin Doris Bures die von Bundespräsident Heinz Fischer verliehenen Ehrenzeichen, wobei sie die VolksvertreterInnen für ihre politische Arbeit würdigte. Das Große Silberne Ehrenzeichen mit dem Stern erhielten die ehemaligen Abgeordneten Sigisbert Dolinschek (F,B) und Kurt Gassner (S). Mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen wurden die Abgeordneten Christine Lapp (S), Ruperta Lichtenecker (G), Harald Stefan (F) und Ernest Windholz (F,B) geehrt. Das Große Silberne Ehrenzeichen erhielt die ehemalige Abgeordnete Heidemarie Unterreiner (F).

Von der politischen Arbeit der Abgeordneten und ihren Erfolgen

In ihrer Laudatio schilderte die Präsidentin des Nationalrates den politischen Lebensweg der ausgezeichneten ParlamentarierInnen, würdigte ihr politisches Engagement hob deren Arbeit in den Ausschüssen und Unterausschüssen hervor. Dabei nützte sie die Gelegenheit, politische Erfolge parlamentarischer Arbeit der letzten Jahre und Jahrzehnte darzustellen, für die die ausgezeichneten Abgeordneten stehen, in der Sozial-, Landwirtschafts- oder Finanzpolitik, für behinderte Menschen, Wissenschaft, Justiz, Verfassung, Kultur oder in der Außenpolitik.

Dolinschek: Ich freue mich auf das sanierte Parlamentsgebäude

Seine Dankesrede im Namen aller Ausgezeichneten leitete der ehemalige FPÖ- und BZÖ-Abgeordnete, Staatssekretär a.D. Sigisbert Dolinschek, mit Worten der Erinnerung und des Gedenkens an die verstorbene Nationalratspräsidentin Barbara Prammer ein. In seinem Rückblick auf sieben Gesetzgebungsperioden im Nationalrat nannte Dolinschek als Höhepunkte seiner parlamentarischen Arbeit die Einführung von Bundespflegegeld, Kinderbetreuungsgeld und Abfertigung Neu sowie das Behindertengleichstellungsgesetz. Aktuell stehe die Politik vor großen Herausforderungen, sagte der langjährige Politiker:
Wirtschaftlicher Erfolg und soziale Sicherheit gehören zusammen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei zu verbessern und die Arbeit zu entsteuern. Ausdrücklich positiv sah der ehemalige Abgeordnete die Pläne zur Sanierung des Parlamentsgebäudes. "Ich freue mich schon auf einen Besuch im sanierten Parlament", schloss Dolinschek.

Für den musikalischen Rahmen der Feierstunde sorgte die Harfenistin Christine Buchberger mit der "Serenade Nr. 1" von Alphonse Hasselmans und mit der "Sonata" von Jacques-Georges Cousineau. (Schluss) fru/wen

Ausführliche biographische Angaben finden Sie auf www.parlament.gv.at in der Rubrik "Wer ist wer".

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pk@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001