Erich Steininger wagt den künstlerischen Exkurs in die Monotypie

Würdigungsausstellung des bekannten Druckgrafikers im ÖBV-Atrium

Wien (OTS) - Der in Wien und im Waldviertel lebende und arbeitende Künstler Erich Steininger zählt zu den bekanntesten zeitgenössischen Druckgrafikern Österreichs. Im Zentrum seiner künstlerischen Tätigkeit stehen die beiden multiplen Druckverfahren Holzschnitt und Radierung. Für seine Würdigungsausstellung anlässlich seines 75. Geburtstags in der ÖBV hat sich Steininger jedoch einen künstlerischen Exkurs in die Monotypie erlaubt.

"Figur um Figur kehrt zurück" nennt der 1963 bis 1970 an der Akademie der bildenden Künste bei Maximilan Melcher ausgebildete und vielfach auszeichnete Künstler eine mehrteilige Serie aktueller Monotypien. Aus der Tradition des Expressionismus kommend, hat der Künstler seine figurative Formensprache auf eine qualitätsvolle abstrakte Ebene geführt, die bis zur kompletten Auflösung der menschlichen Figur führen kann.

1995 übernahm Erich Steininger eine Gastprofessur an der Akademie der Bildenden Künste. 1995 bis 2009 leitete er als Präsident des Niederösterreichischen Kunstvereins das Niederösterreichische Dokumentationszentrum in St. Pölten.

Erich Steininger: MONOTYPIE

Vernissage am 7. Oktober 2014, 18 Uhr
Im ÖBV Atrium, Grillparzerstraße 14, 1010 Wien

Begrüßung: Mag. Josef Trawöger, Vorstandsvorsitzender der ÖBV Kuratorin: Jacqueline Chanton
Eröffnung: Mag. Florian Steininger, Kurator Bank-Austria Kunstforum Musik: Renald Deppe

Dauer der Ausstellung:
8. Oktober 2014 bis 9. Jänner 2015, Mo - Fr 8 - 16 Uhr

Wir freuen uns über eine Ankündigung in Ihrem Medium bzw. auf Ihr Kommen und ersuchen um Anmeldung unter astrid.valek@oebv.com oder ines.schmied-binderlehner@oebv.com

Bildmaterial finden Sie auf unserer Homepage www.oebv.com im Presse-Bereich.

Nachhaltigkeit seit 119 Jahren

Die ÖBV achtet als eigenständiger Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit seit 119 Jahren mit nachhaltigem Erfolg auf Seriosität, Stabilität, Sicherheit und Servicequalität. Als Solidargemeinschaft, bei der Kunden von Lebens- und Unfallversicherungen Mitglieder und gleichzeitig "Eigentümer" der ÖBV sind, befindet sich das Unternehmen in österreichischer Hand. Die Förderung von Kunst und Kultur ist Teil der Unternehmensphilosophie der ÖBV.

Rückfragen & Kontakt:

Astrid Valek, MAS, MBA
Leiterin Unternehmenskommunikation & Werbung
1016 Wien, Grillparzerstraße 14
Tel: 01 / 401 20/1015
Mobil: 0664/515 83 20
astrid.valek@oebv.com
www.oebv.com

Mag. Ines Schmied-Binderlehner
Stab Unternehmenskommunikation & Werbung
1016 Wien, Grillparzerstraße 14
Tel: 01 / 401 20/1020
Mobil: 0664/235 28 22
ines.schmied-binderlehner@oebv.com
www.oebv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBV0001