2,6 Millionen sahen ORF-Berichterstattung zur Vorarlberger Landtagswahl

Wien (OTS) - Zum Auftakt des Superwahljahres 2015 mit gleich vier Landtagswahlen berichtete der ORF über den gestrigen Urnengang in Vorarlberg umfassend und bundesweit in allen seinen Medien - mit u. a. einer Diskussionsrunde der Spitzenkandidaten und der Wahlberichterstattung selbst ab 14.00 Uhr in ORF 2. Alle entsprechenden Sendungen sind als Video-on-Demand noch verfügbar. Insgesamt erreichte die ORF-Landtagswahlberichterstattung 2,613 Millionen Zuseherinnen und Zuseher (weitester Seherkreis), das entspricht 36 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab zwölf Jahren. Den Topwert erreichte dabei die gestrige "ZiB spezial" um 21.50 Uhr in ORF 2 mit bis zu 522.000 Zuschauern bei 20 Prozent Marktanteil. Das anschließende "im ZENTRUM" zu möglichen Auswirkungen der Wahl auf Bundesebene sahen bis zu 327.000 bei 16 Prozent Marktanteil.

Die Onlineberichterstattung des ORF zur gestrigen Landtagswahl wurde vom Publikum sehr positiv aufgenommen. Die gestern auf news.ORF.at und vorarlberg.ORF.at bereitgestellte Wahlberichterstattung verzeichnete bis Montag, 11.00 Uhr, 640.000 Zugriffe. Alle Infos rund um die Landtagswahlen stehen weiterhin auf ORF.at zur Verfügung. Via ORF-TVthek ist die gesamte TV-Berichterstattung des gestrigen Wahlabends als Video-on-Demand abrufbar.

Auf sehr großes Interesse ist die Vorarlberger Landtagswahl auch bei den ORF TELETEXT-Leserinnen und -Lesern gestoßen. Am gestrigen Wahlabend sind die Berichte über die Ergebnisse, die landes- und bundespolitischen Reaktionen sowie die Analysen insgesamt mehr als vier Millionen Mal abgerufen worden. Allein das Sonderservice mit den Detailergebnissen aus allen Gemeinden erreichte fast eine Million Zugriffe.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008