21. Bundestagung der Jungen Wirtschaft: "Proud to be in Wien"

Österreichs größter Wirtschaftskongress für junge Unternehmerinnen und Unternehmer geht am 26. und 27. September im Messe Congress Center Wien über die Bühne

Wien (OTS) - Dieses Wochenende, am 26. und 27. September, treffen sich Österreichs Jungunternehmer und junge Führungskräfte in Wien, um sich dort über die Herausforderungen der Selbstständigkeit auszutauschen. Für sie ist die 21. Bundestagung der Jungen Wirtschaft (JW) nicht nur eine perfekte Möglichkeit, sich von erfolgreichen Unternehmen inspirieren zu lassen und deren Hintergründe zu erfahren, sondern auch um Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Ein gutes Netzwerk bilde oft das Fundament für einen erfolgreichen Unternehmerstart, sagt Anna Maria Hochhauser, Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich, die die Bundestagung als Sponsor unterstützt: "Für Unternehmen, allen voran junge Unternehmen, sind Netzwerke ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Die Bundestagung der Jungen Wirtschaft, die jährlich von rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Weiterbildung und zum Netzwerken genutzt wird, ist daher eine der wichtigsten Veranstaltungen für junge Unternehmen in unserem Land."

Von der Generationenfrage bis hin zur süßen Verführung des Unternehmeralltags
Für den Einstieg in den Wirtschaftskongress am Freitag sorgen heuer die Firmen Neni und Jones, die sich ausführlich mit der Frage "Tradition vs. Trend" beschäftigen. Parallel dazu sprechen Vertreter von McDonald s und Kotanyi über die Generationenfrage in Unternehmen. Eine spannende Keynote zum Thema Effizienz verspricht der bekannte Philosoph Richard David Precht. Bevor das Freitagsprogramm seinen würdigen Abschluss am Ball der Jungen Wirtschaft in der Orangerie Schönbrunn findet, diskutieren die Unternehmen Runtastic und adaffix über den Onlinemarkt und Markus Kienberger, Country Manager von Google, referiert über das "Potenzial Internet".

Neben weiteren kreativen Workshops und spannenden Unternehmertalks finden am Samstag zusätzlich auch Betriebsbesichtigungen in führenden Unternehmen sowie Freizeitseminare statt. Die diesjährige Bundestagung endet heuer mit einer fulminanten Partynacht im Museumsquartier.

Unterstützung durch Sponsoren
Die Bedeutung der Jungunternehmer ist vielen etablierten Unternehmen und Institutionen bewusst. Deshalb fördern sie die JW als Sponsoren auf der diesjährigen Bundestagung und unterstützen den heimischen Unternehmernachwuchs mit ihren Services und Produkten.

IKEA BUSINESS unterstützt Startups und (Jung)-Unternehmer bei der perfekten und vor allem leistbaren Einrichtung für das eigene Geschäft, unabhängig davon, ob es um einen Gastronomiebetrieb, ein Hotel oder ein Büro geht. Natascha Naidenov, Managerin von IKEA BUSINESS Österreich: "Wir wissen natürlich, dass Zeit und Geld kostbar sind. Unser Einkaufsservice trägt dem Rechnung: Bestellt wird via Email oder Fax, unsere Kollegen stellen den Einkauf zusammen und kümmern sich um die Lieferung. Bezahlt wird auf Rechnung mit einem Zahlungsziel von 40 Tagen. Damit können wir nicht nur ansprechendes Design und durchdachte Lösungen zu guten Preisen bieten, sondern auch ein feines Service".

Aus- und Weiterbildung ist nicht nur in der Jungunternehmerszene von essentieller Bedeutung, gerade dort aber oft gefragt. Ob es um betriebswirtschaftliches Basiswissen oder branchenspezifische Ausbildungen geht - das WIFI offeriert Kurse für alle Belange. "Österreichs JungunternehmerInnen und Startups können in vielfacher Weise von den Angeboten der WIFIs profitieren. Die umfassende Palette reicht von Kursen und Lehrgängen, die speziell auf die Bedürfnisse und Anforderungen von Selbstständigen zugeschnitten sind, bis hin zu individuellem Coaching und Know-how-Transfer in Form von Informationsbroschüren und kostenlosen Informationsveranstaltungen des WIFI Unternehmerservices. 12.000 TrainerInnnen aus der Praxis sind für das WIFI, dem Marktführer in der österreichischen Weiterbildung tätig. Pro Jahr besuchen rund 350.000 Weiterbildungsinteressierte an die 32.000 Veranstaltungen des WIFI", erklärt Karl H. Pisec, Kurator des WIFI Österreich.

Neben der guten Vorbereitung des eigenen Business Plans und der Motivation zur stetigen Weiterbildung, spielt für Jungunternehmer und Start-ups natürlich der Blick über den Tellerrand eine wichtige Rolle. Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA kann hier mit Büros in über 70 Ländern entsprechende Marktnähe schaffen und bietet neben der inländischen Beratung über Exportländer ebenso Betreuung im Ausland an. "Gerade von österreichischen Jungunternehmen erhoffen wir uns die Innovation und Kreativität, damit Österreich am internationalen Parkett weiterhin ganz vorne mit dabei ist. Die Welt kennt mit den 110 internationalen Stützpunkten der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA auch für Junge und Start-ups keine Grenzen. Als Internationalisierungsagentur der österreichischen Wirtschaft möchten wir sie einladen, von unseren Netzwerken und Kontakten Gebrauch zu nehmen. Mit der Internationalisierungsoffensive go-international , einer Initiative des Wirtschaftsministeriums und der WKÖ, gibt es gerade jetzt auch ein zusätzliches Angebot an Informationen und Veranstaltungen. Im Oktober und November machen wir mit unserer Roadshow auch in allen Bundesländern halt", so Walter Koren, Leiter der Außenwirtschaft Austria.

Mit den Beratern der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) stehen vor Ort Spezialisten rund um die Themen Finanzierung und Förderung bereit. "Wir unterstützen rund zehn Prozent der heimischen Start-ups, die Bundestagung der JW ist eine der wichtigsten Jungunternehmer-Veranstaltung - unsere Kooperation ist daher eine klare Win-Win-Situation, von der Gründer und Jungunternehmer profitieren", sagt Bernhard Sagmeister, Geschäftsführer aws.

"In der aws Finanzierungs- und Investors-Lounge geben wir einen Überblick über Finanzierungs- und Förderungslösungen für junge Unternehmen. Wir haben aber auch unterschiedliche Coaching-Angebote im Programm, beim Pitching-Workshop vermitteln aws Experten wertvolle Tipps für Investoren-Präsentation", gibt Sagmeister einen Ausblick.

Beste Vernetzungsmöglichkeiten von nationalen und internationalen Gründern bietet das Pioneers Festival. Vom 29. bis 30. Oktober versammeln sich 2.500 nationale und internationale Startups sowie Investoren und Medienvertreter in der Wiener Hofburg. Das Angebot richtete sich speziell an Tech-Startups.

Das detaillierte Programm und weitere Informationen zur Bundestagung der Jungen Wirtschaft sind auf www.jungewirtschaft.at/bundestagung zu finden. (ES)

Rückfragen & Kontakt:

Junge Wirtschaft
Roman Vonderhaid
Tel: +43 05 90 900 - 3737
Mail: roman.vonderhaid@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004