FPÖ-Wendelin Mölzer: Kürzungen im Kärntner Kultur- und Bildungsbereich sind zurückzuweisen!

Eine Million Euro weniger für die Fachhochschulen und bis zu drei Millionen weniger im Kulturbereich sind nicht zu akzeptieren

Wien (OTS) - "Das Vorhaben der Koalition zwischen SPÖ, ÖVP und Grüne in Kärnten die Unterstützung für die Kärntner Fachhochschulen um eine Million Euro und die Unterstützung im Kulturbereich um drei Millionen Euro zu kürzen ist aufs schärfste zurückzuweisen", sagt heute der freiheitliche Nationalrat Wendelin Mölzer. "Bildung ist in unserer schnelllebigen und leistungsorientierten Welt eine der wichtigsten Säulen die zur positiven Entwicklung der Gesellschaft beiträgt."

Gute Bildungseinrichtungen sind auch der Garant dafür, die Region innovativ und wirtschaftlich stark zu gestalten. Mölzer warnt, dass diese visionslosen Kürzungen den Hochschulstandort Kärnten beschädigen würden und damit gleichzeitig die Abwanderung vieler Studenten in andere Bundesländer oder sogar ins Ausland gefördert würde. Im Kultursektor werden die angedachten Kürzungen von drei Millionen Euro erneut die kleinen Vereine, die zum Erhalt unserer Kultur beitragen, treffen.

Die "Kenia Koalition" sollte andere der 531 Sparvorschläge von Seiten der Beamtenschaft im Landesdienst umsetzen und Abstand von Kürzungen im Bildungs- und Kulturbereich nehmen." Die finanziellen Kürzungen im Bereich von Bildung und Kultur könnte für das Bundesland Kärnten weitreichende Folgen haben, weshalb die Aufstockung der Bildungs- und der Kulturunterstützung für die positive Entwicklung der Region absolut notwendig ist", schließt Mölzer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004