mumok: Sensationelle BesucherInnenzahlen am Tag der offenen Tür

Ausstellung "Josef Dabernig. Rock the Void" fulminant beendet

Wien (OTS) - Der Tag der offenen Tür im mumok am Sonntag, den 14. September 2014, endete mit einem sensationellen Ergebnis von über 10.000 BesucherInnen, die es sich nicht nehmen lassen wollten, ein letztes Mal die Ausstellung "Rock the Void" des österreichischen Künstlers Josef Dabernig zu sehen und am umfangreichen Programm teilzunehmen.

"Das ist ein riesiger Erfolg für uns und unser Anliegen, das mumok-Programm einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wir sind überglücklich, dass so viele Interessierte der Einladung zum Tag der offenen Tür gefolgt sind. Alle Programmpunkte waren bestens besucht", freut sich Direktorin Karola Kraus über den großen BesucherInnenandrang.

Umfangreiches Programm mit großem BesucherInnenzuspruch

Im Stundentakt bot das mumok Führungen durch die laufenden Ausstellungen an. Zuckerwatte und Luftballons waren heiß begehrt. Die MusikarbeiterInnenkapelle gab zwei Konzerte auf den Stiegen vor dem mumok. Den ganzen Tag über entwickelten große und kleine BesucherInnen gemeinsam eine Wunschlandschaft in der mumok Lounge. Ein großer Hit waren die restlos ausgebuchten Workshopangebote für die Kleinsten im mumok Atelier.

Der Tag der offenen Tür war zugleich der letzte Publikumstag von "Rock the Void". "Ein tolles Finale für die Personale von Josef Dabernig", zeigt sich Susanne Neuburger, Kuratorin der Ausstellung, hocherfreut.

Rückfragen & Kontakt:

MUMOK Presse
Karin Bellmann, Barbara Wagner
Tel.: +43 (1) 52500-1400/1450
presse@mumok.at
www.mumok.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUM0001