Offensive gegen Rechts: Überfall von Neonazis auf Gewerkschafter_innen ist keine Wirtshausrauferei

Demonstration "Antifaschismus ist kein Verbrechen" am 16.09. ab 18h Uni Wien

Wien (OTS/OGR) - Der Prozess gegen die Neonazis von Unsterblich, die vergangenen Herbst eine Gewerkschaftsversammlung im Ernst-Kirchweger-Haus überfallen haben, geht morgen weiter. Gleichzeitig stehen aber auch die Gewerkschafter_innen vor Gericht, die den Angriff abwehrten. Der erste Prozesstag hat gezeigt, dass die Mitglieder von Unsterblich sich blöd stellen und nur zufällig vor Ort gewesen sein wollen. Dass das Gericht und der Staatsanwalt keine politisch motivierten Verbrechen sehen wollen, passt da gut ins Bild. "Das war kein Zufall. Bewaffnete Männer haben bewusst das EKH und die Gewerkschafter_innen angegriffen. Das war ein Anschlag auf linke Organisationsarbeit und antirassistische Politik", stellt Käthe L., Aktivistin bei Offensive gegen Rechts, klar.
Der Prozess steht damit in einer Linie von Vorfällen bei Polizei und Justiz, die veranschaulichen, dass Rechtsextreme relativ wenig zu befürchten haben. Gleichzeitig werden Antifaschist_innen kriminalisiert und in absurden Prozessen ohne Beweise drangsaliert. "Während es bei Rechtsextremen immer Einzelfälle oder betrunkene Geschichten sind, werden Antifaschist_innen schon verdächtig, wenn sie an einer Demo teilnehmen", zeigt Käthe L. die Verhältnisse auf. Offensive gegen Rechts ruft alle Antifaschist_innen auf, am 16. September gegen die Kriminalisierung von Antifaschismus auf die Straße zu gehen. Der 16. September ist der letzte oder vorletzte Prozesstag, es könnte also zum Zeitpunkt der Demo schon Urteile geben.

Demo: Antifaschismus ist kein Verbrechen - Solidarität mit den Betroffenen von Neonazigewalt
18.00h
Universität Wien, Universitätsring 1

Route: Universitätsring - Löwelstraße - Ballhausplatz - Heldenplatz -Burgring - Schmerlingplatz - Reichsratstraße - Rathausplatz -Lichtenfelsgasse - Landesgerichtsstraße Nr 11 (Schlusskundgebung)

Rückfragen & Kontakt:

Pressehandy Offensive gegen Rechts:
06644811634

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW0001