FP-Höbart: Rhetorischer Amoklauf der Grünen

Michel Reimon leistet sich unglaubliche Entgleisung

Wien (OTS) - Der gf. Landesparteiobmann der FPÖ NÖ, NAbg. Ing. Christian Höbart kritisierte heute scharf den grünen Europaagbeordneten Michel Reimon für dessen Äußerungen bei Twitter.

"Der burgenländische Grüne Michel Reimon twitterte gestern, dass er gerne "Freiheitliche und Islamisten zusammen in einen Keller sperren" wolle. Angeblich habe die FPÖ eine Mitschuld an der Radikalisierung von jungen Muslimen, so Reimon weiter. Eine solche Weltsicht passt genau in das menschenverachtende Weltbild der Grünen, wenn es um die Freiheit von Andersdenkenden geht.

Die FPÖ warnt bereits seit Jahren vor den Gefahren, die von radikalisierten Jugendlichen aus dem islamistischen Spektrum und von der Bildung von Parallelgesellschaften ausgeht. Uns daran eine Mitschuld zuschieben zu wollen, ist mehr als perfide", so Höbart.

"Die Grünen tun sich sehr schwer mit Toleranz gegenüber anderen Meinungen, die nicht in ihr linkes Weltbild passen. Michel Reimon jedenfalls benötigt dringend eine Nachhilfestunde in Demokratieverständnis", so Höbart abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002