Petitionsausschuss am 19. September im Wiener Rathaus

Die Rathauskorrespondenz berichtet

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 19. September, tagt der Gemeinderatsausschuss "Petitionen und BürgerInneninitiativen" im Wiener Rathaus.

Petitionen bieten Wiens BürgerInnen die Möglichkeit, ihre Anliegen an den Petitionsauschuss heranzutragen. Diese werden ab 500 UnterstützerInnen im Ausschuss behandelt. Die Rathauskorrespondenz wird über die Ergebnisse berichten.

18 Petitionen stehen auf der Tagesordnung, wobei bei den ersten drei Petitionen die PetentInnen eingeladen sind, um offene Fragen zu klären:

o "Wiener SozialarbeiterInnen-SozialpädagogInnen Berufsgesetz" o "Forderungen und Lösungen zu Verkehrsberuhigung im 23. Bezirk in Kalksburg, Rodaun, Mauer und Speising sowie im Südwesten Wiens" o "Erhaltung des historischen Ortsbildes von Nussdorf" o "Hochhausprojekt Eislaufverein: Kein Hochhaus im UNESCO-Welterbe - Historisches Zentrum von Wien" o "Bauprojekt Eislaufverein / Hotel Intercontinental - Höhenreduktion" o "Nein zum Hochhausprojekt Hotel Intercontinental - Eislaufverein: Aus dem "Belvedere" (italienisch für "Schön- Blick") darf kein "Malvedere" (italienisch für "Schiach-Blick") werden!" o "Rettet den Steffl-Blick" o "Der Abriss der beiden Gründerzeithäuser im 2. Bezirk, Taborstraße 81-83 soll verhindert werden" o "Keine Reduzierung der Parkplätze in der Reschgasse, gegen geplante Umgestaltung der Reschgasse" o "Neugestaltung Habsburgergasse" o "Westbahnhof Petition" o "Aufhebung des Reitverbotes im Nationalpark Donau-Auen (Lobau)" o "Monsterprojekt Dittelgasse - nein danke!" o "Bauprojekt 'Gartenstadt 2.0' in 1120 Wien, Emil-Behring-Weg 3" o "Rettet die Wienerfeld West Siedlung" o "'Hop Off Karmeliterviertel - Stoppen wir die Touristenbuslawine durch das Karmeliterviertel' Petition für ein Karmeliterviertel ohne Touristenbusse" o "Initiative Hütteldorf für Rapid Stadion neu" o "Durchführung einer verbindlichen Volksabstimmung"

Alle bisher eingebrachten Petitionen sind unter httt://petitionen.wien.at auffindbar. Dort können auch online Petitionen (Bürgerkarte, freigeschaltene e-card oder digitale Handysignatur nötig) eingebracht werden. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013