Technik-Workshops: Challenge Fahrzeugbau erfolgreich gemeistert

Wien (OTS) - Unter dem Motto "Lasst es rollen" fanden vom 18. bis 29. August 2014 im Rahmen des wienXtra-Ferienspiels 2014 Technik-Workshops bei der Kapsch Group statt. Gemeinsam mit dem Verein ScienceCenter-Netzwerk bot Kapsch zum zweiten Mal interaktive Sommerworkshops, heuer für Erwachsene mit ihren Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren, an. Rund 102 Kinder und ihre erwachsenen Begleiterinnen und Begleiter stellten sich an zehn Tagen einer gemeinsamen Herausforderung: "Baut ein Fahrzeug und lasst es auf einer Rampe hinunterfahren." Als Bausteine für kreative Konstruktionen wurden einfache Materialien wie leere Milch- und Saftpackungen, Strohhalme und Karton verwendet. Geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ScienceCenter-Netzwerks und Kapsch-Lehrlinge haben die Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher bei den zweistündigen Workshops begleitet und beraten.

"Es ist wirklich spannend zu sehen, wie verschieden jedes Team den Prozess des Bauens angeht und wie kreativ die einzelnen Ansätze sind - trotz der Einfachheit der zur Verfügung gestellten Materialien", sagt Rudolf Bernscherer, Head of Human Resources bei Kapsch. In diesem Workshop konstruierten Kinder gemeinsam mit ihren Eltern ein Fahrzeug. Einfache Recycling-Materialien bilden das Gerüst der Fahrzeuge. Die Herausforderung war, das Fahrzeug ohne elektrischen Antrieb zum Rollen zu bringen. Wer das geschafft hat, konnte die Fahrzeuge im zweiten Schritt mit einem Batterie-Antrieb und mit LEDs ausrüsten. "Es liegt in der Natur der Kinder, wissbegierig zu sein. Um diese Neugier zu befriedigen, dreht sich bei unseren interaktiven Workshops alles um das Ausprobieren, die Kreativität und den Spaß an Technik und Wissenschaft", erklärt Barbara Streicher, Geschäftsführerin des Vereins ScienceCenter-Netzwerk.

Lernen durch Spiel und Spaß

Die Kapsch Group kooperiert bereits das zweite Jahr mit dem Verein ScienceCenter-Netzwerk bei der Durchführung der interaktiven Workshops. Im August 2013 wurden gemeinsam interaktive Workshops speziell für Wiener Hortkinder angeboten. Das ScienceCenter-Netzwerk ist ein Zusammenschluss österreichischer Organisationen und Personen und möchte durch eine Vielzahl von Aktivitäten Wissenschaft und Technik erlebbar und begreifbar machen. "Wir freuen uns sehr, mit dem ScienceCenter-Netzwerk erneut kooperieren zu dürfen. Bereits letztes Jahr haben wir gesehen, dass die Kinder beim Experimentieren viel lernen", sagt Rudolf Bernscherer. "Mit diesem Projekt schaffen wir gemeinsam einen Raum, der die Kinder Wissenschaft und Technik ausprobieren und erleben lässt. Wichtig ist, dass sie so lernen über den Tellerrand hinauszublicken und die Scheu vor Technik und Naturwissenschaft ablegen. Möglicherweise spielen diese Fähigkeiten dann bei der späteren Berufsentscheidung auch eine Rolle."

Kapsch legt viel Wert darauf junge Menschen - insbesondere auch Mädchen - für technische und naturwissenschaftliche Berufe zu begeistern. Mit Unterstützung vielseitiger Projekte und Veranstaltungen möchte das Unternehmen das technische Interesse sowie auch die berufliche Ausbildung der jungen Menschen bewusst fördern und den Frauen- und Mädchenanteil in den technischen Berufen steigern.

Das ScienceCenter-Netzwerk ist ein Zusammenschluss von über 140 PartnerInnen aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Forschung, Ausstellungsdesign, Kunst, Medien und Wirtschaft. Unser Ziel ist, Wissenschaft auf leicht zugängliche Weise unmittelbar erlebbar und begreifbar zu machen. Unsere vielseitigen Angebote laden zum selbstbestimmten Lernen, Experimentieren und Weiterdenken ein -unabhängig von Vorwissen und für alle Altersstufen. Der gemeinnützige Verein ScienceCenter-Netzwerk agiert als Drehscheibe und Impulsgeber für das Netzwerk, organisiert Pilotaktivitäten und beforscht diese.

Für weitere Informationen: www.science-center-net.at

Kapsch zählt zu den erfolgreichsten Technologieunternehmen Österreichs mit globaler Bedeutung in den Zukunftsmärkten Intelligente Verkehrssysteme (IVS) und Informations- und Kommunikations-technologie (IKT). Zur Kapsch Group zählen die drei Schlüsselgesellschaften Kapsch TrafficCom, Kapsch CarrierCom und Kapsch BusinessCom. Als Familienunternehmen mit Sitz in Wien, steht Kapsch seit 1892 für die konsequente Entwicklung und Implementierung neuer Technologien zum Nutzen seiner Kunden. Mit einer Vielfalt an innovativen Lösungen und Dienstleistungen leistet Kapsch einen wesentlichen Beitrag zur verantwortungsbewussten Gestaltung einer mobilen und vernetzten Welt. Die Unternehmen der Kapsch Group beschäftigen in ihren weltweiten Niederlassungen und Repräsentanzen über 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Kapsch. Always one step ahead.

Für weitere Informationen: www.kapsch.net

Follow us on Twitter: twitter.com/kapschnet

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Alf Netek
Chief Marketing Officer
Kapsch AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Tel.: +43 50811 1700
E-Mail: alf.netek@kapsch.net

Mag. Bettina Widlar
Senior Consultant
Grayling Austria GmbH
Siebensterngasse 31, 1070 Wien, Österreich
Tel.: +43 1 524 43 00-38
E-Mail: bettina.widlar@grayling.com

Mag. Petra B. Preinfalk
VEREIN SCIENCE-CENTER-NETZWERK
Tel.: +43 1 710 19 81-16
Mobil: +43 664 240 79 46
E-Mail: preinfalk@science-center.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001