INRIX: Neue Dienste für die Verkehrsüberwachung und Störungsmeldungen

Detroit (ots/PRNewswire) - ITS World Congress - INRIX, ein Anbieter von Verkehrsinformationen, Analysen und vernetzten Fahrerdiensten, hat neue Dienste entwickelt, mit deren Hilfe Verkehrsbetriebe in Echtzeit sechsmal mehr Straßen überwachen können als mit den kostenfreien Diensten INRIXTraffic.US
und INRIXTraffic.EU.
So verfügen
Verkehrsbetriebe früher über Informationen zu Unfällen, ungeplanten Straßensperrungen und anderen Verkehrsbehinderungen.

INRIX XD Monitoring kann in Echtzeit Informationen zu Verkehrsgeschwindigkeiten, Fahrzeiten und Umleitungen für alle wichtigen Straßentypen von Autobahnen, Auffahrten und Autobahnkreuzen bis hin zu Hauptverkehrs- und Nebenstraßen bereitstellen. Der Dienst ist als kostengünstiges Upgrade für die Web-Services INRIXTraffic.US
und INRIXTraffic.EU
verfügbar, die von
Tausenden Verkehrsprofis in 14 Ländern genutzt werden. Geschwindigkeiten, die für rund 2,9 Millionen Straßenkilometer in 33 Ländern bis auf 250 Meter genau erfasst werden, bieten dabei einen besseren Einblick in tägliche Prozesse, vor allem im Hinblick auf neue regulatorische Anforderungen für die Echtzeit-Überwachung der Straßenbedingungen in den USA und Europa.

"Wir nutzen die riesigen Datenvolumina von Connected Cars, Lastwagen und Smartphones, um mit unseren Dienstleistungen in Echtzeit einen extrem detaillierten Einblick in das zu ermöglichen, was auf den Straßen gerade passiert", kommentiert Scott Sedlik, Vice President Product & Market Development bei INRIX. "Über öffentlich-private Partnerschaften mit INRIX können Verkehrsbehörden jetzt mit Hilfe unserer Technologien und Konzepte wirklich intelligente Verkehrssysteme umsetzen."

INRIX XD Monitoring umfasst:

-- Mehr Straßen und Knotenpunkte: Erfassung von sechsmal mehr Straßen, einschließlich Tausende weiterer Autobahnkreuze und Auffahrten, Hunderttausende Kilometer Nebenstraßen sowie neue Straßen ohne TMC-Abdeckung. -- Höhere Genauigkeit: Mit INRIX XD Segments können bestimmte Bereiche und Unterbereiche genauer betrachtet werden, so dass im Vergleich zur TMC-Code-Abdeckung mehr Details für die Stauerfassung zur Verfügung stehen. -- Vergleichende Geschwindigkeitsansicht: Optionale Kartenanzeige, die Stellen hervorhebt, an denen der Verkehr deutlich langsamer fließt als für diesen Zeitpunkt erwartet - Problemstellen werden auf einen Blick erkannt. -- Verkehrskameras: Optionale Einbindung von CCTV-Bildern aus nahezu 20.000 Kameras in 42 Ländern und 238 Städten in den USA, wo der INRIX-Partner Vizzion auf CCTV-Feeds zugreift und diese aggregiert.

Kunden, die das Upgrade nutzen, profitieren weiterhin von sämtlichen Vorteilen der aktuellen Web-Services INRIXTraffic.US und INRIX Traffic.EU, wie einer konsistent hohen Datenqualität, automatischen Kartenaktualisierungen, anklickbaren Detailbereichen und weiteren Funktionen, die für die Nutzung durch Verkehrsverantwortliche optimiert wurden.

INRIX Incident Reporter: Schnellere, bessere Informationen Auf dem ITS World Congress hat INRIX außerdem ein neues Tool vorgestellt, das die Überwachung, Bearbeitung und Dokumentation von Vorfällen auf den Straßen durch Verkehrsbetriebe vereinheitlicht. INRIX Incident Reporter macht das Erkennen, Anlegen, Überwachen und Verwalten von Vorfällen möglich und bietet folgende Vorteile:

-- Schnellere Vorfallerfassung: Durch komplexe Analysen von Anomalien im Verkehrsfluss, Echtzeit-Berichten von Nutzern mobiler Apps und einer Vielzahl anderer Quellen kann der INRIX Incident Reporter frühzeitig auf Unfälle, ungeplante Straßensperrungen und andere Verkehrsbehinderungen hinweisen, so dass Verkehrsbetriebe die Fahrer stets aktuell informieren und damit die Verkehrssicherheit erhöhen können. -- Zugriff auf detaillierte Informationen: INRIX analysiert die Informationen zum Vorfall anhand von Verkehrsflussdaten, um Informationen zu dessen Auswirkungen bereitzustellen, einschließlich Länge und Lage von Staus, Verspätungen gegenüber normalen Bedingungen sowie durchschnittliche Fließgeschwindigkeit im betroffenen Bereich. -- Schnellere Bestätigung, Bearbeitung, Veröffentlichung und Klärung von Vorfallinformationen: Bei einer Integration mit vorhandenen Meldungsdiensten bietet der INRIX Incident Reporter eine Reihe von "One Click"-Bearbeitungstools sowie einen "On-the-Fly"-Abgleich, um die Bearbeitung zu vereinheitlichen und die Produktivität zu erhöhen. -- Konsistente Datenausgabe: Vorkonfigurierte Standards, integrierter Datenabgleich und flexible Ausgabe sorgen dafür, dass die Vorfalldaten in allen Prozessen sowie extern auf Warnschildern, in mobilen Apps, auf Websites und in Verkehrsdiensten übereinstimmen.

INRIX Incident Reporter ist ab sofort in neun Ländern verfügbar; die Verfügbarkeit in Österreich, der Schweiz, Dubai und Kuwait ist bis Endes des Jahres geplant.

Das Unternehmen präsentiert die Einbindung von INRIX XD Monitoring in INRIXTraffic.US und INRIXTraffic.EU sowie den INRIX Incident Reporter zusammen mit einer Reihe weiterer Produkte für das vernetzte Auto und Smart Cities auf dem ITS World Congress (Stand 601) vom 8.-11. September 2014.

Über INRIX INRIX, eines der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen weltweit, nutzt die Analyse von Big Data, um die individuellen, wirtschaftlichen und ökologischen Kosten von Verkehrsstaus zu reduzieren. Mithilfe von aktuellen, intelligenten Daten und darauf basierenden Vorhersagen hilft INRIX Automobilherstellern, Verkehrsflotten, Verkehrsbetrieben sowie Medienorganisationen und vereinfacht die Navigation - jeden Tag, überall. Die Vision von INRIX ist einfach - Verkehrsprobleme lösen, Autofahrern helfen, Planungen erleichtern und Geschäfte fördern.

Mehr als 150 Millionen Fahrer vertrauen auf die minutengenauen Verkehrsinformationen und andere Dienste von INRIX - egal ob über eingebaute Navigationssysteme oder mobile Navigationsapps, lokale Nachrichtensendungen oder die INRIX Traffic App. Fahrer sparen so jeden Tag Zeit, Benzin und Nerven. INRIX bietet umfassende Informationen über den Verkehr sowie intelligente Analysewerkzeuge und Dienste für sechs Branchen. Dafür werden 6,4Millionen Kilometer in 37 Ländern überprüft. Mehr Informationen gibt es unter www.INRIX.com.

Web site: http://www.inrix.com/

Rückfragen & Kontakt:

PRESSEKONTAKT: - INRIX, Silke Gräßer / Lavinia Haane, Hotwire
PR für INRIX, +49 69 25 66 93 21, Silke.graesser@hotwirepr.com
Lavinia.haane@hotwirepr.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0013