GPA-djp Proyer: Arbeitszeitverletzungen tatsächlich ahnden

Interessengemeinschaften work@professional und work@external präsentieren neue Arbeitszeitsbroschüre

Wien (OTS/ÖGB) - "Bei der Ahndung von systematischen Arbeitszeitverletzungen durch manche Arbeitgeber werden wir weiterhin alle zur Verfügung stehenden rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen. Wenn von Arbeitszeitverletzungen gesprochen wird, darf neben der Kontrolle durch die Arbeitsinspektorate nicht vergessen werden, dass die tatsächlichen Strafen durch die Bezirksverwaltungsbehörden ausgesprochen werden", erinnert Bundesgeschäftsführer-stv. Karl Proyer der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) bei einer BetriebsrätInnen-Konferenz in der Kulturfabrik Hainburg.

"Hier werden wir als GPA-djp in Zukunft intensiver hinschauen. Denn immer wieder kommt es offenbar vor, dass Bescheide der Arbeitsinspektorate auf Ebene der Bezirksverwaltungsbehörden nicht mit der gebotenen Nachhaltigkeit umgesetzt werden oder gar liegen bleiben", fasste Proyer die Stimmung unter den anwesenden Beschäftigten und BetriebsrätInnen der Interessengemeinschaften work@professional und work@external zusammen.

Rund 200 BetriebsrätInnen der Interessengemeinschaften work@professional und work@external waren der Einladung GPA-djp gefolgt, um sich am Donnerstag in der Kulturfabrik Hainburg über die betriebliche Praxis im Umgang mit Arbeitszeit und Arbeitszeitaufzeichnungen auszutauschen. Präsentiert wurde die Broschüre "Flexible Arbeitszeiten fair, sozial und gesundheitsverträglich gestalten", die sich ausgiebig den Themen Gleitende Arbeitszeiten, All-in-Vereinbarungen und Vertrauensarbeitszeit widmet.

Die Interessengemeinschaft work@professional der GPA-djp wendet sich branchenübergreifend an LeiterInnen von Abteilungen, Teams, Filialen, IngenieurInnen, WerkmeisterInnen, DirektorInnen, GeschäftsführerInnen und FachexpertInnen in Wissenschaft und Forschung.

Die Interessengemeinschaft work@external beschäftigt sich ebenfalls branchenübergreifend mit Fragen zum Außendienst, mobilen Diensten, Montage, Entsendungen und Dienstreisen.

Die Broschüre kann im Internet unter folgendem Link bezogen werden.
http://www.gpa-djp.at/cms/A03/A03_1.10/berufsleben/interessengemeinsc
haften

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Jonas Müller
Tel.: 05 0301-21472
Mobil: 05 0301-61472
E-Mail: jonas.mueller@gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004