SPÖ-StadträtInnen kochen für Naschmarkt-BesucherInnen

Wien (OTS/SPW) - Der Wiener Naschmarkt ist der bekannteste und beliebteste Wiener Markt. Am heutigen Freitag besuchten die SPÖ-StadträtInnen Sandra Frauenberger, Michael Ludwig, Andreas Mailath-Pokorny, Christian Oxonitsch, Ulli Sima und Sonja Wehsely die Feierlichkeiten anlässlich des 175-jährigen Jubiläums des Wiener Marktamtes. Gemeinsam mit Sohyi Kim von "Kim kocht" wurden die BesucherInnen verköstigt. Bei einem Glücksrad wurden Kochbücher mit dem Rezept der Stadtregierungsmitglieder verlost, ein musikalisches Rahmenprogramm begleitete die kulinarischen Köstlichkeiten, die der Naschmarkt zu bieten hat.

Gemeinsam stellte das Team der Stadträtinnen und Stadträte fest:
"Der Naschmarkt ist der am meisten besuchte Markt Wiens. Pro Woche sind mehr als 60.000 Besucherinnen und Besucher vor Ort, um Lebensmittel einzukaufen oder sich in einem der Gastrostände verköstigen zu lassen. Das Angebot der Waren ist dabei so vielfältig, wie Wien selbst. Die Wiener Märkte sind aber auch wichtige Orte der Begegnung und beliebte Treffpunkte, hier kommen Großstadtbewohnerinnen und -bewohner zusammen."

Tolle regionale Angebote, hohe Qualitätsstandards

Immer mehr Wienerinnen und Wiener gehen auf den Märkten einkaufen. Bewusstes Einkaufen mit regionalen und saisonalen Angeboten sind der Grund dafür, die Marktatmosphäre wird dabei geschätzt. Die Wiener Stadtregierung sorgt dafür, dass die Rahmenbedingungen für qualitativ hochwertiges Einkaufen stimmen. Mit einer Sanierungsoffensive wurde in den letzten Jahren die Infrastruktur auf den Märkten verbessert, auch die Sanierung des Naschmarktes geht zügig voran. Darüber hinaus errichtet die Stadt Wien mit "Test Base" ein neues und modernst ausgestattetes Forschungs-, Prüf- und Servicezentrum, in dem künftig auch die Sicherung der Qualitätsstandards für Lebensmittel auf den Wiener Märkten erfolgen wird.

Bei Initiativen wie dem Ferienspiel am Naschmarkt lernen auch die Jüngsten die Vorzüge des biologischen Einkaufens kennen. Auch Kunst und Kultur hat seinen Platz, Veranstaltungen wie "Literatur am Naschmarkt" bringen geistige mit kulinarischen Genüssen zusammen. Der Naschmarkt ist auch bestes Beispiel dafür, dass das Zusammenleben und Miteinander in Wien gut funktioniert. Denn es sind vor allem die vielen StandlerInnen mit Migrationshintergrund, die garantieren, dass die Produktpalette am Naschmarkt so vielfältig und hochwertig ist.

"Auf den Punkt gebracht: Der Naschmarkt ist ein Einkaufs- und Kommunikationserlebnis", betonen die SPÖ-StadträtInnen abschließend.

Service: Fotos stehen in Kürze auf dem Flickr-Account der SPÖ Wien zur Verfügung: http://flickr.com/spoewien (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001