"Magic Mike" Channing Tatum und Matthew McConaughey lassen die Hüllen fallen

ORF-Premiere für Soderberghs Überraschungserfolg am 7. September in ORF eins

Wien (OTS) - Es war der Überraschungserfolg 2012: Mit einem vergleichsweise geringen Produktionsbudget von sieben Millionen Dollar spielte Steven Soderberghs Tragikomödie "Magic Mike" weltweit mehr als 150 Millionen Dollar ein. Kein Wunder, Oscar- und Emmy-Preisträger Soderbergh lässt darin am Sonntag, dem 7. September 2014, um 20.15 Uhr in ORF eins auch eine ganze Riege Hollywoodbeaus durch Floridas Nightlife strippen: Neben Channing Tatum, der in jungen Jahren übrigens selbst Stripteasetänzer war und auf dessen Erinnerungen das Drehbuch beruht, lassen auch Alex Pettyfer, Oscar-und Golden-Globe-Gewinner Matthew McConaughey und Joe Manganiello die Hüllen fallen, um sich ihre größten Träume zu finanzieren. Zwischen Dollarscheinen, schönen Frauen, schnellen Autos und exzessivem Partyleben versteckt sich aber ebenso ein tiefgründiges Drama um junge Männer, denen es mehr oder weniger gelingt, zwischen Beruf und Privatleben zu unterscheiden. Ganz nach dem Motto: Wenn das Leben ein Traum ist - wie geht man dann mit der Wirklichkeit um? Nach dem großen Erfolg ist mit "Magic Mike XXL" übrigens bereits ein Sequel in Planung.

Mehr zum Inhalt

Mike (Channing Tatum) träumt von einem Leben als Möbeldesigner. Um die Ausbildung zu finanzieren, nimmt er einen lukrativen, aber ungewöhnlichen Nebenjob an: Jeden Abend wird er zu "Magic Mike" und wickelt als Stripper die Frauen reihenweise um den Finger. Durch Zufall entdeckt er den jungen Adam (Alex Pettyfer), der so talentiert ist, dass Mike ihn unter seine Fittiche nimmt und zum Stripper "The Kid" ausbildet. Den beiden steht eine große Karriere bevor, doch dann verliebt Mike sich ausgerechnet in Adams Schwester.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003