SJ-Herr: Schon über 20.000 Unterschriften für die Legalisierung von Cannabis

Legalisierung großes Thema unter Jugendlichen

Wien (OTS) - Die BürgerInneninitiative zur Herausnahme von Cannabis aus dem Suchtmittelgesetz, hat sich in den letzten Wochen zu einer der erfolgreichsten BürgerInneninitiativen der Republik Österreich entwickelt. Schon ein Monat nach dem Start, haben insgesamt über 20.000 Personen für dieses Anliegen unterschrieben. "Es zeigt sich zur Zeit weltweit, ein Umdenken im Umgang mit Cannabis erfolgt, wie auch die aktuelle Kampagne der renommierten Zeitung "New York Times" für die Legalisierung zeigt. Cannabis hat kein körperliches Suchtpotential und ist wesentlich ungefährlicher als harter Alkohol wie Wodka oder Schnaps", so Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Österreich.

Laut Eurobarometer ist auch schon die deutliche Mehrheit der Jugendlichen in Österreich für die Legalisierung von Cannabis und so gut wie alle ExpertInnen sehen die derzeitige Drogenpolitik als gescheitert. Die Sozialistische Jugend verweist zum wiederholten Male auf die vielen Vorteile die eine Legalisierung von Cannabis bringt:
neue Arbeitsplätze, höhere Einnahmen, effektive Bekämpfung der Drogenmafia und die Durchsetzung eines gesetzlichen Jugendschutzes mit Altersgrenzen und Qualitätskontrollen.

Die Sozialistische Jugend ruft dazu auf die BürgerInneninitiative weiterhin zahlreich zu unterschreiben:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/BI/BI_00053/index.shtml

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Tel.: 0660 41 69 783
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001