"Sommer.Dialog.Tour2014" - Schieder und Kirchgatterer: KMU brauchen moderne Infrastruktur und Binnennachfrage

SPÖ-Klubobmann Schieder in Wels und im Salzkammergut

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder macht im Rahmen seiner "Sommer.Dialog.Tour2014" zwei Tage lang Station in Oberösterreich. Gestern, Donnerstag, standen in Wels Betriebsbesuche sowie ein Rundgang bei der Welser Messe auf dem Programm. Heute, Freitag, wandert Schieder, auch Vorsitzender der Naturfreunde Österreich, zum "Hochkogelhaus" der Naturfreunde im Toten Gebirge. Bei den Gesprächen mit regionalen Wirtschaftstreibenden gestern wiesen Schieder und der Welser SPÖ-Abgeordnete Franz Kirchgatterer auf die wesentlichen Rahmenbedingungen für österreichische Unternehmen hin; notwendig sei u.a. eine Ankurbelung der Binnennachfrage. ****

Bei den Besuchen bei "The Signers" - einem Klein- und Mittelunternehmen (KMU) in der Druckerei- und Grafikbranche - sowie des Anlagenbauers "Bilfinger VAM" erörterten Schieder und Kirchgatterer die Rahmenbedingungen für österreichische Unternehmen. "Während für Klein- und Mittelunternehmen vor allem der regionale Standort entscheidend ist, sind international tätige Konzerne von den derzeitigen geopolitischen Risikogebieten Ukraine und Naher Osten negativ beeinflusst", betonte der SPÖ-Klubobmann. Nationalratsabgeordneter Kirchgatterer verwies auf die besonderen Bedürfnisse von KMU: "Eine moderne Infrastruktur und geeigneter Raum für Betriebsansiedlungen sind zentrale Faktoren für die heimische Wirtschaft", sagte Kirchgatterer.

Klar sei, so Schieder weiter, dass Klein- und Mittelunternehmen der Wirtschaftsmotor in den Regionen sind. Die Bedeutung von Großkonzernen liege wiederum in der Exportwirtschaft Österreichs. "Österreich hat vor allem ein Problem bei der Binnennachfrage. Es gilt, diese und somit die gesamte heimische Wirtschaft anzukurbeln. Ein wichtiger Aspekt dabei ist eine Entlastung bei der Lohnsteuer. Denn jede Lohnsteuersenkung stärkt die Kaufkraft und unterstützt die Wirtschaft", sagte Schieder.

Den Abschluss des Tages in Wels bildete ein Besuch der Welser Messe. Klubobmann Schieder nutzte seinen mittlerweile vierten Besuch der traditionsreichen Messe für einen ausführlichen Rundgang. Gemeinsam mit dem Welser Bürgermeister Peter Koits, dem Direktor der Messe Wels, Robert Schneider sowie Franz Kirchgatterer wurde die Gelegenheit für Gespräche und Meinungsaustausch mit vielen AusstellerInnen und BesucherInnen genutzt.

Heute, Freitag, besucht Schieder Ebensee und die Region Salzkammergut. Mit den oberösterreichischen Naturfreunden geht es auf das Hochkogelhaus. Das traditionsreiche Naturfreunde-Schutzhaus feiert heuer sein 90-jähriges Jubiläum. Den Abschluss der "Sommer.Dialog.Tour" in Oberösterreich bildet ein Besuch der Ideenmesse in Laakirchen der SPÖ Oberösterreich am späten Nachmittag. (Schluss) sr/ah

Service: Fotos der "Sommer.Dialog.Tour2014" finden sich auf FlickR unter
https://www.flickr.com/photos/sozialdemokratie/sets/72157645288477848
/

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003