SWV Wien ad VP-Ruck: Danke für 639 neue Freunde!

Unhaltbare Kritik führt zur demokratischen Außenseiterrolle des VP-Wirtschaftsbunds

Wien (OTS) - "Wenn der amtierende Präsident der Wiener Wirtschaftskammer, Walter
Ruck, in einem ORF-Wien-Interview die gestern präsentierte Umfrage von
KommR Akan Keskin und dem SWV Wien unter 639 Wiener Händlerinnen und Händlern die demokratische Legitimation abspricht und die Befragten herablassend als "Freundeskreis" bezeichnet, so unterstreicht er damit
das fragwürdige Demokratieverständnis des VP-Wirtschaftsbunds. Offensichtlich fußt dieses auf dem Prinzip der selektiven Wahrnehmung,
welches im schwarz-blauen WK-Wahlunrechtspakt seine formale Manifestation findet.", kommentiert der SWV Wien Direktor, Peko Baxant, die
ungewöhnlich scharfe Reaktion des WKW-Präsidenten Ruck auf die Ergebnisse der Blitzumfrage, die von Dienstag bis Donnerstag unter Wiens Selbständigen aus dem Handel durchgeführt wurde.

"Mit seiner Kritik wird zugleich auch ein markanter Unterschied sichtbar: Während KommR Akan Keskin und der SWV den direkten Kontakt zu Wiens Händlerinnen und Händlern forcieren, so bemüht der VP-Wirtschaftsbund ein Linzer Call-Center. Die Umfrage des SWV wurde im Rahmen einer Besuchsaktion mit ehrenamtlichen Funktionärinnen und Funktionären sowie online umgesetzt", führt Baxant fort, und: "In diesem Sinne sind wir stolz, 639 Selbständige als unsere neuen Freunde bezeichnen zu können," dankt Baxant dem ÖVP-Wirtschaftsbund.

"Zivilgesellschaftliches Engagement und demokratiepolitische Basisarbeit sind zu respektieren - auch wenn das Befragungsergebnis nicht den eigenen Wunschvorstellungen entspricht. Hier greift offenbar
das Wahlomaten-Demokratieverständnis des VP-Wirtschaftsbunds und lässt zugleich auch nur die eigene Meinung gelten. Eine Denkweise, die
mehr zum Namensgeber von "Leitls Guter Diktatur" passt als zu europäisch-demokratischen Standards", kritisiert Baxant die aggressive
Kritik des amtierenden WKW- Präsidenten an der Befragung unter 639 Selbständigen, die sich mit 65,1 % klar gegen eine Sonntagsöffnung ausgesprochen haben.

Die Ergebnisse der SWV-Blitzumfrage können auf swv.org eingesehen werden.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Wien
Mag.a Daniela Swoboda
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43(1)52545-42 oder +43699 172 433 21
daniela.swoboda@swv.org
http://www.swv.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVW0001