SP-Lindenmayr: Montag 10 Minuten früher zur Arbeit

Wochenende ist letzte Möglichkeit zum Üben des Schulweges

Wien (OTS/SPW-K) - Am kommenden Montag ist sie vorbei die schöne Zeit für Schülerinnen und Schüler Wiens/Niederösterreichs und dem Burgenland. "Ich empfehle daher, allen Autofahrerinnen und Autofahrern am kommenden Montag sich 10 Minuten früher auf den Weg zu machen - denn Staus auf den Wiener Hauptverbindungen werden mit Sicherheit nicht ausbleiben", so SPÖ-Verkehrssprecher Siegi Lindenmayr.

"Wir fordern außerdem alle motorisierten VerkehrsteilnehmerInnen auf vor Schulen und Kindergärten freiwillig das Tempo zu reduzieren und besonders achtsam zu sein. Vor allem auf Taferlklassler, die am Schulweg noch nicht so geübt sind, sollte geachtet werden", appelliert der SPÖ-Verkehrssprecher. Bringt man das Kind mit dem Auto zur Schule, sollte darauf geachtet werden, dass es auf der sicheren Seite - Richtung Gehsteig und nicht Richtung Fahrbahn - aussteigt.

Utl.: Letzte Möglichkeit zum Üben des Schulweges=

"Wer den Schulweg mit den Kids übt ist auf der sicheren Seite", erinnert Lindenmayr. Gefahren und Risiken können so vermieden werden. "Auch mit dem Rad schaden ein paar Probeläufe mit den Kids nicht -Voraussetzung dabei: ein perfekt sitzender Radhelm", so Lindenmayr.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus
Tom Woitsch
Kommunikation
Tel.: (01) 4000-81 923
tom.woitsch@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001