ScienceCenter-Netzwerk lockt im Herbst mit interaktiver Wissenschaftsvermittlung: Lerne gerne und hands-on

Wien (OTS) - Freude am Entdecken und Erfassen wissenschaftlicher Zusammenhänge verspricht das Herbstprogramm des ScienceCenter-Netzwerks. Mit der Wanderausstellung "Wirkungswechsel" wendet sich das Netzwerk an die interessierte Öffentlichkeit, geht mit seinem "Wissensraum" in den Wiener Gemeindebau oder bündelt Aktivitäten seiner über 140 PartnerInnen österreichweit zu Schwerpunkten. Um die ansprechende Science-Center-Didaktik, die Wissenschaften und Technik unmittelbar erlebbar und begreifbar macht, auf allen Ebenen zu verankern, bietet es darüber hinaus auch Fortbildungen an. Detailinformationen unter www.science-center-net.at

17.9. - 31.10.2014 "Wirkungswechsel", Ringturm Wien

Eine interaktive Wissenschaftsausstellung rund um das Thema Wechselwirkungen - zwischen dem Individuum und seinem Gegenüber oder fundamentalen Naturgesetzen und ihren Wirkungsbereichen im Alltag. An die 20 Stationen bieten Interaktion zu Themen wie: Allergien, Spieltheorie, Quantenphysik, Rückkopplung in Technik und Kunst u.v.m. Der Standort Wien wird präsentiert vom Wiener Städtischen Versicherungsverein. Eintritt frei, www.wirkungswechsel.at

2.10. - 19.12.2014 "Wissensraum" am Schöpfwerk

Der Wiener Gemeindebau Am Schöpfwerk mit seiner "Bassena" ist neuer Standort des Popup-Science-Centers "Wissensraum", in dem Wissenschaft über einfache Experimente entdeckt und an eigenen Fragestellungen geforscht werden kann. Eintritt frei, www.science-center-net.at/wissensraum

3. - 12.10.2014 "Endlich be-greifbar: Mobilität"

Österreichweite Themenwoche mit vielfältigen Angeboten, von Ausstellungen, Workshops bis zu Fortbildungen. Im Rahmen des "FTI Jahresthemas Mobilität" des BMVIT. www.science-center-net.at/mobilitaet

Ab September 2014 Schulklassen bauen ihre eigenen "Mini-Science-Center"

Das Science-Center-Prinzip kommt in die Schulen, wenn Lehrkräfte und SchülerInnen gemeinsam interaktive Ausstellungsstationen bauen und sie für einen lustvollen Zugang zu MINT-Themen in ihrer Schule einsetzen. Ein Projekt des Vereins ScienceCenter-Netzwerk in Kooperation mit der Wissensfabrik - Unternehmen für Österreich. www.science-center-net.at/msc

ScienceCenter-Netzwerk als SQA-Partner

SQA steht für "Schulqualität Allgemeinbildung" und ist eine Initiative des BMBF. Als SQA-Partner hat sich das Netzwerk zum Ziel gesetzt, Schulen in ganz Österreich zu unterstützen, die ihren Fokus auf Naturwissenschaften und Technik setzen. Es bündelt die vielfältigen Aktivitäten von NetzwerkpartnerInnen, die für eine Schwerpunktsetzung im Rahmen von SQA (und darüber hinaus) interessant sein können. www.science-center-net.at/sqa

September - November 2014 Fortsetzung der "Buddy-Workshopserie"

Jugendliche Buddies vermitteln die Faszination naturwissenschaftlichen Experimentierens an Volksschulkinder. Von Mai bis November 2014 wird die Workshopserie österreichweit in Zusammenarbeit mit der OMV-Aktiengesellschaft an zehn Standorten umgesetzt. Begleitend werden maßgeschneiderte Fortbildungen für die teilnehmenden Volksschulen angeboten. www.science-center-net.at/index.php?id=595

Die laufende Arbeit des Vereins ScienceCenter-Netzwerk wird ermöglicht von:
Stadt Wien | BMVIT | BMBF | BMWFW | Land Steiermark | AK Österreich | WKO Österreich | Industriellenvereinigung | Wiener Städtische Versicherungsverein | Erste Bank | AVL | voestalpine | OMV | Juwelier Wagner

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra B. Preinfalk
VEREIN SCIENCE-CENTER-NETZWERK
Tel.: +43 1 710 19 81-16
Mobil: +43 664 240 79 46
E-Mail: preinfalk@science-center.net
http://www.science-center-net.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SCN0001