BZÖ Kärnten vor Ort bei Bürgerversammlung zu Tourismusprojekt im Mölltal

Klagenfurt (OTS) - Vor Ort bei der gestrigen Bürgerversammlung bzw Podiumsdiskussion zum geplanten Tourismusprojekt am Mölltaler Gletscher waren die beiden BZÖ-Landtagsabgeordneten Johanna Trodt-Limpl und Willi Korak vor Ort, um sich selbst ein Bild der Lage zu machen. "Es war offensichtlich, dass eine ganz große Mehrheit der Bevölkerung vor Ort klar für das Projekt ist. Wir vom BZÖ unterstützen die Projekt-Befürworter. Es geht um neue und wertvolle Arbeitsplätze und einen wirtschaftlichen Impuls für die Region." Viel und teils verbal heftige Kritik musste sich Grün-Landesrat Holub anhören. "Zu Recht", wie Trodt-Limpl und Korak befinden. "Holub bringt nichts weiter, agiert im Schneckentempo und legt eine inakzeptable Blockade-Haltung an den Tag. Dabei müsste lediglich im Rahmen einer Regierungssitzung eine Verordnungsänderung beschlossen werden. Das ständige Verzögern ist daher überhaupt nicht nachvollziehbar."

Das BZÖ verlangt von der rot-grünen Regierung, endlich klar und ehrlich Position zu beziehen und die Projektbetreiber sowie die örtliche Bevölkerung nicht noch weiter im Unklaren zu lassen. "Steht man zur wirtschaftlichen Stärkung des ländlichen Raumes und für neue Arbeitsplätze oder nicht!? Diese Frage ist von Holub und Kaiser endlich zu beantworten", so die beiden Abgeordneten des BZÖ Kärnten.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 0463-501246
office@bzoe-kaernten.at
www.bzoe-kaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001