ORF III am Freitag: Filmschwerpunkt zum Ersten Weltkrieg mit "Der Hauptmann von Köpenick" nach Carl Zuckmayer

Außerdem: "Serafin on tour" in Berndorf und "The Slap - Nur eine Ohrfeige"

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 29. August 2014, besucht Harald Serafin um 19.45 Uhr die Festspiele der Stadtgemeinde Berndorf, die heuer erstmals von der TV-Serien-erprobten Schauspielerin Kristina Sprenger ("Soko Kitzbühel") geleitet werden. Der Hauptabend präsentiert im Zuge des ORF-III-Filmschwerpunkts zum Ersten Weltkrieg um 20.15 Uhr Helmut Käutners erfolgreiche Verfilmung von Carl Zuckmayers Theaterstück "Der Hauptmann von Köpenick" mit Heinz Rühmann in einer außergewöhnlichen Charakterrolle. Anschließend wirft die Mini-Serie "The Slap - Nur eine Ohrfeige" mit zwei weiteren Folgen einen tiefgründigen Blick auf die australische Mittelschicht. Diesmal wird die Geschichte der verhängnisvollen Ohrfeige und ihrer weitreichenden Folgen aus der Sicht des Täters "Harry" (21.50 Uhr) und der unglücklich verliebten "Connie" (22.50 Uhr) erzählt.

Die Sendungen im Detail:

"Serafin on tour: Festspiele Stadtgemeinde Berndorf" (19.45 Uhr)

Auf seiner Tour durch die heimische Festspielszene macht Harald Serafin diesmal in Berndorf Halt, wo er auf Kristina Sprenger trifft. Nach 13 Jahren erfolgreicher Serienarbeit im Fernsehen stellt sich diese einer neuen Herausforderung und ist seit 1. Jänner 2014 Intendantin der Berndorfer Sommerfestspiele. Im Theaterstück "Katzenzungen" wird sie auch selbst auf der Bühne stehen. Neben Kristina Sprenger wird auch Regisseur Alexander Kuchinka von Harald Serafin interviewt.

"Erster-Weltkriegs-Filmschwerpunkt mit Julia Pühringer: Der Hauptmann von Köpenick" (20.15 Uhr)

In einem umfassenden Filmschwerpunkt präsentiert ORF III diesen Sommer prägende Literaturverfilmungen, die sich mit dem Geschehen rund um den Ersten Weltkrieg auseinandersetzen. Diese Woche präsentiert Filmexpertin Julia Pühringer Helmut Käutners Verfilmung von Carl Zuckmayers Theaterstück aus dem Jahr 1956. Im Berlin der Jahrhundertwende bringt dem vorbestraften Schuster Wilhelm Voigt (Heinz Rühmann) ein gefälschter Ausweis eine Gefängnisstrafe ein. Dort fällt ihm die Preußische Felddienstordnung in die Hände, die er prompt auswendig lernt. Wieder auf freiem Fuß, zieht Wilhelm als Hauptmann von Köpenick in einen vergnüglichen Kampf gegen die verhasste Bürokratie.

"The Slap - Nur eine Ohrfeige": Folge 3 "Harry" (21.50 Uhr) und Folge 4 "Connie" (22.50 Uhr)

Eine Ohrfeige, acht Perspektiven: Die Serie "The Slap" zeichnet anhand der Blickwinkel acht verschiedener Personen, die zugegen sind, als ein Mann einem fremden Kind auf einer Grillfeier eine Ohrfeige gibt, ein differenziertes Bilder der australischen Mittelschicht. Folge drei ist aus der Perspektive des Täters Harry erzählt, der bald nach dem Vorfall mit Polizei und Presse zu kämpfen hat. Der Streit um die Ohrfeige spaltet indes Familie und Freundeskreis in zwei Lager. Auf Drängen von Hector und Sandi sucht Harry schließlich das Gespräch mit Hugos Eltern, doch seine Entschuldigung kommt nicht gut an. In Folge vier, die aus Connies Perspektive erzählt ist, weist Hector Connies Liebesbezeugungen zurück. Zutiefst verletzt, behauptet Connie aus Wut, Hector habe sie vergewaltigt. Mit ihrer Behauptung tritt sie, ohne es zu ahnen, eine Lawine los.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002