Polizei Wien: Stadt Wien springt für Innenministerium ein

Personalvertretung bedankt sich bei Bürgermeister Häupl

Wien (OTS/ÖGB) - "Die Stadt Wien springt nun bereits zum wiederholtem Male für Versäumnisse des Innenministeriums ein und spendet dringend benötigte Ausrüstung für die PolizistInnen", ist der Vorsitzende der Personalvertretung der Wiener Polizei, Harald Segall, erfreut über die heute angekündigte Subvention von 110.000 Euro. Segall:
"Bürgermeister Häupl setzt damit neuerlich ein deutliches Zeichen zur Anerkennung des unermüdlichen Einsatzes der PolizistInnen in Wien. Ich danke dem Herrn Bürgermeister und hoffe, dass die Innenministerin dieses Zeichen erkennt und endlich die dringend benötigten personellen als auch materiellen Ressourcen bereitstellt. Es ist schließlich ihre Pflicht uns PolizistInnen unsere wichtige Arbeit für die Bundeshauptstadt zu ermöglichen."

Rückfragen & Kontakt:

Polizeigewerkschaft
Franz Fischill
Mobil: 0664/814 63 11
e-mail: franz.fischill@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001