WBNÖ-Zwazl: "Mitterlehner gute Entscheidung für Österreich und für die ÖVP"

Starker Partner für Entbürokratisierung und gegen neue Belastungen.

St. Pölten (OTS) - Als "gute Entscheidung für Österreich und für die ÖVP" bezeichnet BR KommR Sonja Zwazl, die Obfrau des Niederösterreichischen Wirtschaftsbundes, die gestrige Kür von Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner zum neuen ÖVP-Bundesparteiobmann. "Mitterlehner ist ein politischer Vollprofi mit höchstem Wirtschaftsverstand und sozialpartnerschaftlichem Verständnis", so Zwazl.

Der designierte ÖVP-Chef stehe für klare politische Linien und Konturen, zugleich aber auch für die Fähigkeit, über den Tellerrand zu blicken und rasch auf neue Entwicklungen und Herausforderungen zu reagieren. Das seien die richtigen Voraussetzungen, um notwendigen Reformschwung in die Koalition bringen zu können. "Ich sehe in Mitterlehner insbesondere einen starken Partner, wenn es darum geht, Betriebe von unnötiger Bürokratie zu entlasten und neue Belastungen für Unternehmen abzuwehren", betont Zwazl.

Wirtschaftsbund-Direktor Mag. Harald Servus sichert Reinhold Mitterlehner die vollste Unterstützung der niederösterreichischen Wirtschaft zu: "Mitterlehner weiß aus seinen bisherigen Funktionen, wie man die Wirtschaft stärkt, um den Standort wettbewerbsfähig zu halten und Arbeitsplätze dauerhaft zu sichern."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Kathrin Dirlinger
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Wirtschaftsbund Niederösterreich
A - 3100 St. Pölten, Ferstlergasse 4
T: 02742/9020-3610
M: 0676/4338143
F: 02742/9020-3500
E: dirlinger@wbnoe.at
H: www.wirtschaftsbund-noe.at
FB: www.facebook.com/wirtschaftsbund

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBN0001