Industrie gratuliert BM Mitterlehner zu seiner neuen Funktion

IV-GS Neumayer: Mitterlehner erfahrener Partner bei standortpolitischen Herausforderungen - Vertrauen von Menschen und Unternehmen wieder stärken - Strukturreformen zügig angehen

Wien (OTS/PdI) - "Reinhold Mitterlehner war und ist für die Industrie gerade bei den standortpolitischen Herausforderungen ein konstruktiver Partner. Wir wünschen ihm als designiertem ÖVP-Parteiobmann alles Gute für die neue Aufgabe", so der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Mag. Christoph Neumayer, heute, Dienstag. "Mit der Nachfolge von Michael Spindelegger übernimmt Reinhold Mitterlehner entscheidende Aufgaben für den Standort - und das in alles andere als einfachen Zeiten", betonte der IV- Generalsekretär. Aus Sicht der Industrie sowie im Interesse des Wirtschafts- und Arbeitsstandortes seien die zahlreichen dringenden Strukturreformen zügig anzugehen und keine Zeit zu verlieren.

"Wir müssen das Vertrauen von Menschen und Unternehmen in die Politik wieder stärken. Das geht nur durch Verlässlichkeit, Sachpolitik, Ehrlichkeit und die nötige standortpolitische Weitsicht. Reinhold Mitterlehner bringt als neuer ÖVP-Chef hierfür die notwendige politische und wirtschaftliche Erfahrung mit", betonte Neumayer. Gerade in Bezug auf die diskutierte Steuerstrukturreform brauche es nicht Ideologie und Populismus, sondern Sachverstand und langfristiges Denken. Eine wirkliche Steuerreform, die alle Menschen nachhaltig entlastet, brauche Strukturreformen und eine ausgabenseitige Sanierung des Staatshaushalts. "Der Standortwettbewerb wird immer härter, die Herausforderungen werden täglich größer. Die Industriellenvereinigung wünscht Reinhold Mitterlehner Kraft und Ausdauer, um sie erfolgreich zu bewältigen", so der IV- Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: +43 (1) 711 35-2306
info@iv-newsroom.at
www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002