SPÖ-Parlamentsklub nominiert Doris Bures als Kandidatin für Amt der Ersten Nationalratspräsidentin

Schieder: "Richtige Persönlichkeit an der Spitze des Parlaments"

Wien (OTS/SK) - Der SPÖ-Parlamentsklub hat in seiner heutigen Vollversammlung die bisherige Infrastrukturministerin Doris Bures mit 89 Prozent der gültigen Stimmen in geheimer Wahl zur Kandidatin für das Amt der Ersten Nationalratspräsidentin nominiert. Die Wahl zur Nachfolge der verstorbenen Präsidentin Barbara Prammer findet kommenden Dienstag in einer Sondersitzung des Nationalrats statt. Für SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder ist die Nominierung von Doris Bures "die Voraussetzung, dass auch in Zukunft eine überaus kompetente und starke Politikerin an der Spitze des österreichischen Nationalrats steht". ****

Schieder zeigte sich nach der Wahl im SPÖ-Klub erfreut über die überaus hohe Zustimmung für Bures und darüber, "dass die SPÖ auch in Zukunft eine Frau als Kandidatin für dieses hohe Amt der Republik nominiert". "Ich bin überzeugt, dass Doris Bures mit ihrer Kompetenz, ihrem Einsatz und ihrer politischen Erfahrung - auch als langjährige Abgeordnete - eine starke Stimme für das Parlament und die richtige Persönlichkeit an der Spitze des Hohen Hauses ist." (Schluss) kg/ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002