GROSZ zu Spindelegger-Rücktritt: Österreich entfesseln - Neuwahlen jetzt!

Regierung steht vor den Trümmern ihrer Steuerpolitik

Wien (OTS) - Knapp ein Jahr nach der letzten Nationalratswahl steht die Bundesregierung vor den Trümmern ihrer Steuerpolitik. Der von Wolfgang Schüssel im Jahr 2002 vorgegebenen schwarzen Logik folgend, muss es sofortige Neuwahlen geben. Wenn ein wesentlicher Träger der Bundesregierung in Streit und Chaos versinkt, ist an eine Fortsetzung der bisher ohnedies mäßig stabilen Regierungsarbeit nicht mehr zu denken. Österreich gehört endlich entfesselt. SPÖ und ÖVP sollen den Weg für sofortige Neuwahlen freimachen", zeigte sich BZÖ-Chef Gerald Grosz über den Rücktritt von Vizekanzler Michael Spindelegger nicht sonderlich überrascht.

"Der Zustand der ÖVP würde sich auch durch die Nominierung von Reinhold Mitterlehner und Sebastian Kurz nicht verbessern. Beide wären nur die nächsten Bauernopfer in der schwarzen Schlangengrube", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 0316 / 82 38 87
office@bzoe.at
www.bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001