Kardinal Schönborn würdigt verstorbenen Physiker Thirring

Der Physiker, ehemalige CERN-Direktor und erklärte Christ Walter Thirring starb am Dienstag 87-jährig in Wien

Wien, 20.08.14 (KAP) Als "eine der bedeutendsten Wissenschaftler-Persönlichkeiten unseres Landes" hat Kardinal Christoph Schönborn den verstorbenen Physiker Walter Thirring gewürdigt. Zeitlebens habe ihn nicht nur die Physik und die Mathematik umgetrieben, sondern stets auch das Verhältnis zwischen Wissenschaft und Religion. "Ich durfte selber in mehreren Gesprächen mit ihm diesen Fragen nachgehen", so Schönborn im Gespräch mit "Kathpress". Thirring war am Dienstag, 19. August, in Wien im Alter von 87 Jahren gestorben.

"Unvergesslich" sei ihm etwa ein Vortrag Thirrings an der Universität Wien, in dem er "ganz wissenschaftlich und doch ganz zum Staunen einladend und die Spuren Gottes suchend" über das "Wunder der Sonne" sprach. In seiner hartnäckigen Gott-Suche sei er u.a. ein "treuer Schüler" Albert Einsteins gewesen, den Thirring bei einem Aufenthalt an der US-Eliteuniversität Princeton in den 1950er Jahren kennenlernen durfte.

Der Wiener Erzbischof verwies weiters auf die enge Freundschaft zwischen dem evangelischen Christen Thirring und seinem Vorgänger, Kardinal Franz König, der u.a. ein Vorwort für Thirrings Buch "Kosmische Impressionen - Gottes Spuren in den Naturgesetzen" (2004) verfasst hatte.

Seiner Überzeugung von der Vereinbarkeit von Religion und Naturwissenschaft insbesondere im Blick auf die Evolutionstheorie verlieh Thirring darüber hinaus in dem 2011 erschienenen Band "Baupläne der Schöpfung. Hat die Welt einen Architekten?" (gemeinsam mit Johannes Huber) Ausdruck.

Es sei intellektuell "nicht unredlich", hinter den "genialen Naturgesetzen" einen "Designer anzunehmen", äußerte Thirring etwa bei der Präsentation seines "Baupläne"-Buches gemeinsam mit dem Wiener Erzbischof, Kardinal Christoph Schönborn.

Mehr auf www.kathpress.at (ende) hkl/jmo/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001