EuroMillionen: Tiroler gewinnt 54,3 Millionen Euro

Europot zum 11. Mal nach Österreich - zweithöchster Gewinn

Wien (OTS) - EuroMillionen-Jubel in Tirol - ein Spielteilnehmer bzw. eine Spielteilnehmerin aus dem Tiroler Unterland ist seit vergangenem Dienstag um sage und schreibe 54.304.297 - in Worten:
vierundfünzigmillionendreihundertviertausendzweihundertsiebenundneunz ig - Euro reicher. Ihm bzw. ihr ist es gelungen, den Europot im Alleingang zu knacken. Und dieser Europot ist seit Anfang August kontinuierlich gewachsen; bis gestern auf eben diese 54,3 Millionen Euro.

Dieser Gewinn ist der zweithöchste in der österreichischen Glücksspielgeschichte und kam per Quicktipp zustande. Der Computer platzierte die glücksbringende Kombination 4, 7, 11, 34 und 47 sowie die Sternzahlen 7 und 8 als dritten von drei Tipps.

Damit ging nach einer Pause von knapp drei Jahren der Europot wieder einmal nach Österreich, und es war das insgesamt elfte Mal, dass die "5 plus 2 Richtigen" in Österreich getippt wurden.

Alle Europot Gewinner aus Österreich

- Den Auftakt machte im Jahr 2006 jener Wiener, der gleich zweimal den richtigen Tipp auf seinem Wettschein hatte und damit insgesamt 13 Millionen Euro gewann.

- Im Februar 2008 holte ein Vorarlberger den Europot mit 28,9 Mio. Euro.

- Den bisherigen rot-weiß-roten Rekordgewinn erzielte ein Kärntner im Mai 2008 mit 55,6 Mio. Euro.

- Ein Niederösterreicher gewann im November 2008 den Europot und damit mehr als 28 Mio. Euro.

- Im März 2009 tippte ein Steirer die "5 plus 2 Richtigen" und gewann (ebenso wie ein Franzose) exakt 50.000.000 Euro.

- Im März 2010 knackte ein Burgenländer den Europot und gewann 46,2 Mio. Euro.

- Im April 2010 gewann ein Oststeirer exakt 15.000.000,- Euro.

- Zu Silvester 2010, nämlich genau am 31. Dezember, gewann eine Niederösterreicherin 15,3 Mio. Euro.

- Kein Aprilscherz: Am 1. April 2011 gewann ein Steirer 15 Mio. Euro.

- Im September 2011 war es ein Oberösterreicher, der - ebenso wie zwei Belgier - den Europot knackte und damit rund 16,2 Mio. Euro gewann.

- Nach knapp drei Jahren "Wartezeit" konnte ein Tiroler den Europot im August 2014 im Alleingang knacken und mit 54,3 Mio. Euro den zweithöchsten Gewinn in der österreichischen Glücksspiel-Geschichte erzielen.

Über EuroMillionen

Neun Länder, eine europäische Lotterie und Gewinnsummen, die bei 15 Millionen Euro starten und durchaus auch einen dreistelligen Millionenbetrag erreichen können - das ist die Kurzformel von EuroMillionen. Von Frankreich, England und Spanien im Februar 2004 eingeführt, kamen im Oktober desselben Jahres Österreich, Belgien, Irland, Luxemburg, Portugal und die Schweiz dazu. Die Spielformel lautet "5 aus 50 plus 2 aus 11", es gibt zwei Ziehungen pro Woche -am Dienstag und am Freitag. Den Rekordgewinn erzielte ein Brite mit 190 Millionen Euro im August 2012. In Österreich konnte der Europot bisher elf Mal geknackt werden. Den rot-weiß-roten Rekord hält ein Kärntner mit 55,6 Millionen Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Lotterien
Mag. Günter Engelhart, Gerlinde Wohlauf
Tel.: 01 790 70 / 1910, 01 790 70 / 1920

www.lotterien.at
www.win2day.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LMO0001