Brunner zu "Levelling up": Höchste Zeit für Diskriminierungsschutz

SPÖ-Frauen fordern klare Haltung von der ÖVP

Wien (OTS/SK) - "Ich bin verwundert, dass ÖVP-Staatssekretär Jochen Danninger die Familienministerin Sophie Karmasin beim Thema Diskriminierungsschutz einbremst", sagte SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner heute, Mittwoch, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. "Aus unserer Sicht gibt es im Gegensatz zu Jochen Danningers Aussage keinen Diskussionsbedarf beim Thema 'Levelling up' mehr, sondern es gehört so rasch als möglich beschlossen", sagte Brunner. ****

Durch ein "Levelling up" könnten Personen, die auf Grund ihrer sexuellen Orientierung, Religion, Weltanschauung oder ihres Alters von Diskriminierung betroffen sind, auch außerhalb der Arbeitswelt Schadenersatzansprüche stellen. "Wir brauchen endlich echte Gleichstellung", betonte Brunner.

"Ich hoffe, dass Sophie Karmasin sich in dieser Frage innerhalb der ÖVP durchsetzt. Die SPÖ fordert das 'Levelling-up' schon lange. Es ist höchste Zeit für echte Gleichstellung und einen umfassenden Schutz vor Diskriminierung", so Brunner abschließend. (Schluss) eg/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001