175 Jahre Fotografie - Dank an die Republik Frankreich für die Schenkung dieser Erfindung

Wien (OTS) - Das Haus der Fotografie Wien bedankt sich im Namen aller Fotografen und Fotografinnen bei der Republik Frankreich für die Schenkung der wunderbaren Erfindung der Fotografie an die Menschheit. Dies geschah, nachdem das Verfahren der Fotografie heute vor 175 Jahren an der Französischen Akademie der Wissenschaften präsentiert wurde.

Dieses denkwürdige Ereignis und solch großzügige Gesten im Interesse des Gemeinwohls, die wir in der Gegenwart vermissen, feiert das Haus der Fotografie Wien heute, Dienstag, 19.08.2014, mit einer Langen Nacht der Fotografie im FotoQuartier Wien im ehemaligen Schlössl-Kino. Auf dem Programm steht ein spannender Filmabend mit Beiträgen zur Geschichte der Fotografie sowie zu berühmten FotografInnen. Alle FotoenthusiastInnen sind herzlich willlkommen! Der Eintritt ist frei.

Lange Nacht der Fotografie - Filmabend im FotoQuartier Wien Schlössl Kino, Margaretenstraße 127, 1050 Wien
Dienstag, 19.08.2014, von 19-24 Uhr

Weitere Infos unter: www.haus-der-fotografie.at

Rückfragen & Kontakt:

Haus der Fotografie - Wien
Mag. Markus Hippmann
fon: 01/8904146
mail: office@haus-der-fotografie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FOS0001