KommR Paul Springer verstorben

WK-Präsident Mandl würdigt ehemaligen Spartenobmann als Vorkämpfer für zeitgemäße Verkehrsinfrastruktur in Kärnten.

Klagenfurt (OTS) - Nach schwerer Krankheit ist KommR Paul Springer am Montag im 64. Lebensjahr verstorben. "Er hat sich unermüdlich für die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur in Bezug auf die Einführung von Roadpricing eingesetzt und sich bleibende Verdienste um die Republik Österreich erworben", würdigte heute Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl die Verdienste des Unternehmers.

Springer war auch ein Vorkämpfer für die Errichtung der Neuen Südbahn mit den Kernstücken Koralm- und Semmeringtunnel als Eisenbahnhochleistungsstrecke, die zur Stärkung und Absicherung des Wirtschaftsstandortes Kärnten beiträgt. Er nützte jede Gelegenheit, um auf die Bedeutung des Ausbaus der Verkehrsinfrastruktur für die Standortqualität des Bundeslandes hinzuweisen.

Paul Springer war auch ein starker Unterstützer und treibende Kraft, die zum Vollausbau der Südautobahn im Packabschnitt und zum zweitunneligen Ausbau der Tauernautobahn beigetragen hat. Durch sein konsequentes Auftreten auf Bundesebene konnten im Jahre 2001 im österreichischen Generalverkehrsplan erstmals sieben Prozent der österreichischen Infrastrukturinvestitionen (insgesamt 46,8 Mrd. Euro) von Kärnten beansprucht werden.

Springer setzte sich immer mit aller Kraft und voller Überzeugung für den Unternehmer-stand ein, damit dieser in der Öffentlichkeit und bei der Politik jenen Stellenwert erhält, der ihm aufgrund der Bedeutung als Arbeitgeber zusteht. Auch um die Verkehrssicherheit war er ständig im Rahmen der Sicherheitstage in Kärnten bemüht.

Ab 1990 bekleidete Springer bedeutende Funktionen auf Bundesebene im Fachverband der Reisebüros, der Bundessparte Transport und Verkehr und dem Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Kärnten und Österreich. Von 1996 bis 2010 war Springer Obmann der Sparte Transport und Verkehr der Wirtschaftskammer Kärnten, bereits ab 1994 Delegierter zum Wirtschaftsparlament der WK-Kärnten und Mitglied des erweiterten Präsidiums. Zwischen 1990 und 2000 war Springer Obmann der Kärntner Reisebüros und bis zuletzt kooptiertes Mitglied der Fachgruppe Personenbeförderung. Mandl: "Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen. Wir werden Paul Springer stets ein ehrendes Andenken bewahren."

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Kärnten
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 05/90 90 4-660
oeffentlichkeitsarbeit@wkk.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WKK0001