Baker & McKenzie meldet Rekordumsatz von 2,54 Milliarden US-Dollar

- Weltgrößte Kanzlei bei Umsatz, globaler Präsenz und Personal - Umsatz um 5% gestiegen, Gewinn pro Partner um 7% - Österreich mit überdurchschnittlichem Beitrag

Global (OTS) - Die international führende Wirtschaftskanzlei Baker & McKenzie hat für das abgeschlossene Geschäftsjahr zum 30. Juni 2014 einen weltweiten Rekordumsatz in Höhe von USD 2,54 Milliarden bekannt gegeben. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Umsatzsteigerung von 5 Prozent.

Baker & McKenzie ist damit gemessen an Umsatz, globaler Präsenz und Personalstärke die weltweit größte Kanzlei. Die Umsatzsteigerung wurde im Wesentlichen durch organisches Wachstum erzielt.

Eduardo Leite, Chairman der Kanzlei, zeigt sich sehr zufrieden mit diesem Ergebnis: "Ich bin außerordentlich erfreut und stolz, wie Baker & McKenzie mit seinen fast elftausend Kollegen auf die Bedürfnisse unserer Mandanten eingegangen ist. Es hat sich ausgezahlt, dass wir neue Wege beschritten haben und unserer Vorreiterrolle im Rechtsmarkt gerecht geworden sind. Durch die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen für unsere Mandanten und die Eröffnung neuer Büros in Wachstumsmärkten konnten wir als erste Kanzlei nach der Finanzkrise Umsätze jenseits der 2,5-Milliarden-Dollar-Marke erzielen."

Die erfolgreichsten Praxisgruppen

Überdurchschnittliches Wachstum verzeichneten die Praxisgruppen Banking & Finance, Tax und Dispute Resolution. Auch die Umsätze in den Praxisgruppen M&A, Intellectual Property und Trade & Commerce sind erheblich gestiegen. Der von unseren transaktionsbezogenen Praxisgruppen generierte Umsatz stieg erstmals auf über eine Milliarde US-Dollar an.

Stärkste Kanzleimarke der Welt

Baker & McKenzie gilt weiterhin als Marktführer auf dem internationalen Rechtsmarkt:

  • Thomson Reuters zeichnete Baker & McKenzie zum fünften Mal in Folge weltweit als Nr. 1 bei grenzüberschreitenden Transaktionen aus. Mehr als 65 Prozent der betreuten Transaktionen waren grenzüberschreitend.
  • Aufnahme in 35 Panels bedeutender internationaler Mandanten in den vergangenen zwölf Monaten.
  • Acritas kürte Baker & McKenzie zum vierten Mal in Folge zur weltweit stärksten Kanzleimarke.
  • Häufigste Nennung der Kanzlei und ihrer Anwälte in den Rankings von Chambers Global.
  • Betreuung einiger der weltweit wichtigsten Transaktionen.

Eduardo Leite über die Erfolgsfaktoren im abgelaufenen Geschäftsjahr: "Der Wettbewerb auf dem Rechtsmarkt wird von Jahr zu Jahr härter. So war es auch in den vergangenen zwölf Monaten - trotz Erholung der globalen Wirtschaft. Ohne unsere signifikanten Investitionen in Qualität, Serviceorientierung und Ausbildung könnten wir nicht so flexibel auf die Anforderungen unserer Mandanten reagieren und nicht dauerhaft so hohe Zufriedenheitswerte erzielen."

Mehr Partner, mehr Gewinn

  • Der durchschnittliche Gewinn pro Equity Partner betrug im Geschäftsjahr 2014 USD 1,29 Millionen - ein Anstieg um 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
  • Im Geschäftsjahr 2014 konnte Baker & McKenzie 56 Partner von anderen Kanzleien gewinnen. Im Juli 2014 gab die Kanzlei die Wahl von 65 neuen Partnern aus ihren eigenen Reihen bekannt.
  • Damit stieg die Zahl der Anwälte auf 4.245, darunter sind 1.430 Partner. 29 Prozent der Partner sind Frauen. Insgesamt hat Baker & McKenzie derzeit eine Personalstärke von knapp 11.000.

Baker & McKenzie ist die Kanzlei mit den meisten internationalen Standorten. Die Umsätze verteilen sich auf folgende Regionen:

  • Europa, Naher Osten und Afrika: 38,5 Prozent,
  • Nord-, Mittel- und Südamerika: 35,5 Prozent,
  • Asien/Pazifik: 26 Prozent.

Baker & McKenzie wird die Suche nach strategischen Wachstumsmöglichkeiten weiter fortsetzen - im Geschäftsjahr 2014 wurden neue Büros in Rangun (Myanmar), Dubai (VAE) und Brisbane (Australien) eröffnet.

Österreich mit Rekordergebnis

Gerhard Hermann, Managing Partner Österreich, über den heimischen Beitrag: "Ich freue mich, dass das Wiener Büro einen überdurchschnittlichen Beitrag zum globalen Ergebnis geleistet hat:
Wir konnten den Rekordumsatz des Vorjahres noch einmal übertreffen. Durch das ausgezeichnete juristische Know-how unserer Mitarbeiter und die perfekte Verankerung im Netzwerk sind wir ideal positioniert, um die Anforderungen unserer Mandanten zu erfüllen und ihnen darüber hinaus ein herausragendes Service zu bieten."

Die Kanzlei hält an ihrem Grundsatz fest, langfristig in die Zukunft der Mandanten, ihrer Anwälte und die Kanzleistruktur zu investieren, sei es im Rahmen unserer Mandantenprogramme, unseres Partner-Leadership-Programms oder der Investitionen in Technologie und Wissensmanagement.

Rückfragen & Kontakt:

Florian Unterberger
Pressesprecher Österreich
Baker & McKenzie - Diwok Hermann Petsche RA LLP & Co KG
Tel.: +43 1 24 250 574
Mobil: +43 664 889 755 08
Mail: florian.unterberger@bakermckenzie.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BAM0001